Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Ökonomische Verantwortung

Kennzahlen zur Wirtschaftlichkeit
Die Projektträgertätigkeit der FNR ist in hohem Maße effizient. Die Zahl der geförderten Projekte und die dafür erforderlichen konkreten Aufwendungen zur administrativen Abwicklung sind im Detail im Jahresbericht der FNR dargestellt.

Qualifizierte Dauer-Arbeitsplätze in der Region
Die FNR ist mit ca. 80 Arbeitsplätzen, von denen der überwiegende Teil ohne zeitliche Befristung besetzt ist, einer der großen Arbeitgeber in der Region Güstrow. Bei der FNR arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit naturwissenschaftlichem, technischem, kultur- und sozialwissenschaftlichem sowie betriebswirtschaftlichem Hintergrund, Kauffrauen und –männer, BürosachbearbeiterInnen und vielen Ausbildungsrichtungen mehr. Die Ausbildung junger Menschen im Rahmen der Lehre und über Praktika hat bei der FNR eine lange Tradition.

Starke Geschäftsbeziehungen mit regionalen Partnern
Für Dienstleistungen setzt die FNR auf Partner aus der Region. Sowohl die Unterstützung bei Druckaufträgen, Internet und Messebau als auch Dienstleistungen wie Reinigung wird von Unternehmen erbracht, die in der Region ansässig sind und sich bei entsprechenden vergabeverfahren durchsetzen konnten.
Bei der Auswahl von Zulieferern von benötigten Produkten setzen wir soweit als möglich auf regionale Unternehmen.

Verbindlichkeiten gleichen wir kurzfristig aus
Sowohl für die Projektförderung als auch für erbrachte Dienstleistungen gilt: Das zügige Bezahlen von Rechnungen ebenso wie das Bedienen von Zahlungsanforderungen hilft beiden Seiten. Dank klarer Strukturen und moderner Rechnungslegungssysteme werden Verbindlichkeiten von uns umgehend geprüft und ihr Ausgleich veranlasst.

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay