Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
OT Gülzow • Hofplatz 1 • 18276 Gülzow-Prüzen
Telefon 0 38 43/69 30-0 • Fax 0 38 43/69 30-1 02
E-Mail: info@fnr.de • Internet: www.fnr.de


Antragsverfahren

Die Projektförderung erfolgt über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) auf Grundlage des BMEL-Förderprogramms „Nachwachsende Rohstoffe“.

Die Projektförderung erfolgt in der Regel auf dem Wege der direkten Projektförderung und in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen. Die Bemessung erfolgt auf Ausgaben- oder Kostenbasis.

Das Förderverfahren ist zweistufig. Es besteht aus der Projektskizze und dem Projektantrag.

Eine erste Kontaktaufnahme mit der FNR vor Einreichung einer Projektskizze ist zu empfehlen. Es ist ggf. nach Absprache mit der FNR eine kurze Projektbeschreibung von 1-3 Seiten (Projektidee) einzureichen, um die Förderwürdigkeit und die Zuständigkeit prüfen zu lassen.

Projektideen, Projektskizzen und Projektanträge sind generell an die FNR zu richten.

1. Verfahren für die erste Stufe

Zunächst ist bei der FNR eine aussagekräftige Projektskizze einzureichen. Die Projektskizze umfasst:

  • easy-Skizze über die easy-Software
  • eine aussagekräftige Vorhabenbeschreibung
    Die Vorhabenbeschreibung ist notwendig, damit geprüft werden kann, ob das Vorhaben förderungswürdig ist, an seiner Durchführung ein erhebliches Bundesinteresse besteht und inwieweit ein Anreizeffekt und die Notwendigkeit der Zuwendung bestehen. Die Vorhabensbeschreibung sollte der vorgegebenen Gliederung (Anlage 1) folgen. Für die Auswahl der Bemessungsgrundlage für die Finanzplanung sollte dieses Dokument (Anlage 2) konsultiert werden.

Die Unterlagen müssen selbsterklärend sein und eine Beurteilung ohne weitere Informationen sowie Recherchen zulassen. Es steht den Antragstellern frei, weitere Angaben anzufügen, die ihrer Auffassung nach für eine Beurteilung von Bedeutung sind.

Auf Grundlage der Projektskizze werden förderwürdige Projekte ausgewählt, die anschließend für die zweite Stufe zur Einreichung eines Projektantrages aufgefordert werden.

Aus der positiven Bewertung einer Projektskizze können keine Rechtsansprüche abgeleitet werden.

2. Verfahren für die zweite Stufe

Die in der ersten Stufe als förderwürdig ausgewählten Projektskizzen werden durch die FNR schriftlich zur förmlichen Antragstellung aufgefordert.

Der Antrag ist über das Internet-Portal easy-Online zu stellen.

Das elektronische Online-Antragssystem (easy-Online)  ist ein barrierefreies Internet-Portal zum Ausfüllen und Ausdrucken der Antragsformulare für Fördermittel des Bundes.  

Bei der Ausarbeitung der Anträge und der einzureichenden Unterlagen sind die Auflagen und Anlagen sowie auch die allgemeinen Hinweise zur Antragstellung im Rahmen des Förderprogramms „Nachwachsende Rohstoffe“ zu beachten, die mit der Aufforderung zur Antragstellung an den Antragsteller versandt werden.

Die Unterlagen müssen selbsterklärend sein und eine Beurteilung ohne weitere Informationen sowie Recherchen zulassen.

Aus der Vorlage eines Projektantrages können keine Rechtsansprüche abgeleitet werden.

Die Förderung ist abhängig vom positiven Ausgang der Antragsprüfung.

Download der vollständigen Informationen zum Antragsverfahren

Neue Publikationen finden Sie in der Mediathek

NawaRo für Kinder

X

Biobasierte Produkte - wir informieren über:

Projektbezogene Portale

Service

Für Kinder

X

Bioenergie - wir informieren über:

Projektbezogene Portale

Service

Für Kinder

zur BMEL-Webseite
© www.fnr.de