Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Modifizierte Stärken II, Teilvorhaben: Entwicklung wasserstabiler Stärkederivate

Anschrift
Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP)
Geiselbergstr. 69
14476 Potsdam
Kontakt
Dr. Waltraud Vorwerg
Tel: +49 331 568-1609
E-Mail schreiben
FKZ
22005401
Anfang
01.07.2002
Ende
31.12.2005
Aufgabenbeschreibung
Die Entwicklung der Stärkederivate wird in Zusammenarbeit und unter Beteiligung der Emsland-Stärke GmbH durchgeführt. Der Bedarf an wasserstabilen Stärkeprodukten betrifft fast alle Bereiche der technischen Stärkeanwendung. Es ist vorgesehen, Applikationsfelder zu bearbeiten, die große Mengen erfordern, wie in der Papierherstellung, der Klebstoffentwicklung und in der Textilschlichtung bzw. -veredlung. Die erforderliche Funktionalisierung der Stärke muss sowohl eine hydrophile Affinität zur Cellulosefaser als auch eine ausreichende Hydrophobie bzw. Klebkraft verursachen. Das bedeutet, es sind Derivate zu entwickeln, die im Endprodukt mehrere Funktionalitäten ausüben müssen. Im Forschungsvorhaben ist daher eine Kombination verschiedener Derivatisierungen an einem Produkt als auch die Variation von Derivaten vorgesehen. Das Vorlaufprojekt dient dazu, mehrere Lösungsprinzipien anzuarbeiten und durch Applikationsuntersuchungen zu werten. Das Projekt soll für die Entwicklung von Derivaten für anspruchsvolle Anwendungen eine Grundlage bilden und einen Beitrag zur Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten von Stärke liefern.

neue Suche