Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Weiterentwicklung eines Verfahrens zur Herstellung hochwertiger Leinenfasern durch biotechnische Modifikation

Anschrift
Technische Universität Hamburg - Verfahrenstechnik - Institut für Technische Biokatalyse (V06)
Denickestr. 15
21073 Hamburg
Kontakt
Prof. Dr. rer. nat. Rudolf Müller
Tel: +49 40 42878 3118
E-Mail schreiben
FKZ
22006303
Anfang
10.04.2006
Ende
30.03.2010
Aufgabenbeschreibung
Ziele des Projektes sind Konzeption und Bau einer Laboranlage zur kontinuierlichen Herstellung hochwertiger Flachsfasern mit einem neuen biotechnischen Verfahren, die Beurteilung der in dem neuen Verfahren erhaltenen Fasern und die Bereitstellung von ersten Stoffmustern. In dem Projekt sollen parallel zwei Arbeitsrichtungen verfolgt werden. Es wird eine Anlage zur kontinuierlichen Behandlung der Flachslangfasern konzipiert und im Labormaßstab umgesetzt. Parallel dazu werden im Batch-Betrieb größere Mengen (800-1200kg) an Kurzfasern mit dem neuen Verfahren behandelt werden. Diese Fasern werden charakterisiert und bei der Füssener Textil AG und der Lauffenmühle GmbH zu Garnen und Stoffen weiterverarbeitet. Das neue Verfahren bieten eine Chance für kleine und mittlere Unternehmen, integriert in eine moderne Spinntechnologie und moderne, schonende Bleichverfahren eine hohe Wertschöpfung zu erreichen. Es ist zu erwarten dass sich bei erfolgreicher Bearbeitung des Projektes zahlreiche Unternehmen vor allem in der EU aber auch weltweit für diese Technologie entscheiden werden. Wissenschaftliche Ergebnisse werden in Fachzeitschriften publiziert.

neue Suche