Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Entwicklung eines neuen Verbundwerkstoffes aus Naturfaservliesen, Naturfaserwaben und PE-Schaum für leichte und stabile dreidimensionale Formteile, insbesondere freitragende Teile im KFZ-Bereich

Anschrift
R+S Technik GmbH
Carl-Legien-Str. 16
63073 Offenbach am Main
Kontakt
Ernst Anton Spengler
Tel: +49 69 890002-71
E-Mail schreiben
FKZ
22008103
Anfang
01.09.2004
Ende
28.02.2006
Aufgabenbeschreibung
Um den Einsatzbereich für Naturfasern zu erweitern beabsichtigt die Fa. R + S Technik GmbH, einen neuen recycelfähigen Verbundwerkstoff aus Naturfasern, einem Kern aus Papier- oder Naturfaserwaben und Polyethylen-Schaum für dreidimensionale Formteile mit hohen Anforderungen an die Maßhaltigkeit, insbesondere freitragende Teile im KfZ-Bereich zu entwickeln. Das Verbundmaterial soll die Herstellung eines extrem leichten, stabilen, schlag- und biegefesten, thermisch belastbaren, möglichst wasserdicht abgeschlossenen Konstruktionsmaterials ermöglichen. Dieser Werkstoff soll sowohl zur Herstellung von flachen Platten als Rohmaterial, als auch für dreidimensionale Formteile geeignet sein. Es werden Grundlagen zum Materialsystem u. Verfahrenskonzept erarbeitet, sowie die Maschinentechnologie zur Herstellung/Verarbeitung bzw. 3D-Verformung entwickelt, als Prototyp realisiert und an Hand eines charakteristischen Bauteils, insbesondere eines Kfz-Dachhimmels erprobt. Die Grundlagen und Technologien ermöglichen die Erschließung neuer Märkte mit hohen Verbrauchsraten für Naturfasern. Die Fa. R + S Technik GmbH wird hierzu die erforderliche Anlagentechnologie herstellen u. vertreiben.

neue Suche