Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Energie-, stoff- und zeiteffiziente chemische Funktionalisierung von Fettstoffen unter Mikrowellenbedingungen

Anschrift
Hochschule Zittau/Görlitz
Theodor-Körner-Allee 16
02763 Zittau
Kontakt
Prof. Dr. rer. nat. Dieter Greif
Tel: +49 3583 611-706
E-Mail: d.greif@hs-zigr.de
FKZ
22012603
Anfang
01.01.2004
Ende
31.12.2005
Ergebnisdarstellung
Im Vorhaben wurde nachgewiesen, dass sich die Mikrowellentechnologie auch erfolgreich auf dem Gebiet der Fettchemie einsetzen lässt. Unter dem Einfluss von Mikrowellenstrahlung können zum Beispiel Substitutionsreaktionen, bestimmte Additionen an C,C-Doppelbindungen von ungesättigten Fettstoffen und Oxidationen zeit- und auch stoffeffizienter durchgeführt werden. Die Mikrowellentechnologie wurde erfolgreich zur Herstellung von 1,2-Diolen, Perfluoralkylfettstoffen, Halogenfettstoffen, aliphatischen Nitrilen und Ketofettstoffen eingesetzt. Erste Untersuchungen zeigen, dass auch Feinchemikalien, zum Beispiel aliphatisch substituierte building-blocks (hier ß-Chlorvinylaldehyde) für die organische Synthesechemie bzw. Heterocyclen mittels Mikrowellenstrahlung gut zugänglich sind. Damit ist der Chemie mit Fettstoffen und der Mikrowellentechnologie ein neues Anwendungsfeld gegeben. Im Rahmen der Projektarbeit konnten auch Grenzen der Anwendbarkeit der Mikrowellentechnologie im Bereich der Fettchemie bestimmt werden. Damit lässt sich die erfolgreiche Anwendbarkeit dieser Technologie für weitere chemische Funktionalisierungen von Fettstoffen besser einschätzen. Unabhängig von der Anwendbarkeit der Mikrowellentechnologie konnten weitere wesentliche Erfahrungen im Umgang mit Fettstoffen (Lösungsverhalten, Reaktivität, Produktisolierung, Produktreinigung, Analytik) gewonnen werden.
Aufgabenbeschreibung
Es sollen Untersuchungen zu chem. Umsetzungen von Fettstoffen in der Mikrowelle durchgeführt werden. Gesamtziel ist dabei immer eine zeit-, stoff- und energieeffizientere Funktionalisierung von Fettstoffen in Form ihrer Säuren, Ester, Alkohole hin zu neuen Fettstoffderivaten.Untersucht werden sollen Oxidations-, Dimerisierungsreaktionen, Spaltungs- und Umlagerungsreaktionen und Additionsreaktionen, die oft unter drastischen Reaktionsbedingungen ablaufen. Es ist ein Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Erschließung weiterer Verwendungsmöglichkeiten von Fettstoffen im Nicht-Nahrungsmittelsektor und der Anwendung einer innovativen und modernen Technologie in der chemischen Synthese, der Mikrowellentechnologie. Die vier genannten Reaktionsarten stellen typ. Reaktionen ungesättigter Fettstoffe dar. Diese Reaktionsarten sollen im Bearbeitungszeitraum systematisch untersucht werden. Die Ergebnisverw. soll vorrangig in der Erstellung von Publikationen liegen. Des weiteren werden, bei entspr. Ergebnissen durch die HS Zittau/Görlitz Patente beantragt. Der Antragsteller will weiterhin synthetisierte Verbindungen durch Kooperationspartner auf ihre Anwendung testen lassen.

neue Suche

Link zur Broschüre
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen der gemeinsamen Förderrichtlinie Waldklimafonds von BMEL und BMU
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Die nachwachsende Produktwelt
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben