Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Entwicklung und Vergleich von optimierten Anbausystemen für die landwirtschaftliche Produktion von Energiepflanzen unter den verschiedenen Standortbedingungen Deutschlands - Phase II (EVA II); Teilvorhaben 2: Ökologische Folgewirkungen des Energiepflanzenanbaus

Anschrift
Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. - Institut für Landnutzungssysteme
15374 Müncheberg
Eberswalder Str. 84
Kontakt
Dipl. agr. Johannes Hufnagel
Tel: +49 33432 823-90
E-Mail: jhufnagel@zalf.de
FKZ
22013108
Anfang
01.02.2009
Ende
31.01.2013
Aufgabenbeschreibung
Das Teilprojekt II organisiert die ökologische Begleitforschung zu EVA II. Folgende Fragen werden bearbeitet: (a) Wie beeinflusst der Energiepflanzenanbau den Nährstoffaustrag, insbesondere von Stickstoff, die Grundwasserneubildung sowie die Humusversorgung des Produktionsstandortes, welchen Beitrag leistet er bei der Emission klimarelevanter Gase und wie sieht seine Energiebilanz aus, (b) Wie beeinflusst der Energiepflanzenanbau die Biodiversität und die Habitatqualität von Ackerflächen und welches Potential ergibt sich für eine Ökologisierung der Landwirtschaft? Die in Versuchen des Teilprojektes 1, den Praxisversuchen (IGLU) und den eigenen Versuchen erhobenen Parameter werden analysiert, interpretiert und in Modelle eingearbeitet. Anhand dieser Modelle werden die in EVA II untersuchten Anbauverfahren und unterschiedliche Szenarien des Energiepflanzenanbaus bewerte Die Ergebnisse werden in Fachvorträgen, Publikationen und in Workshops dem interessierten Publikum (Landwirtschaft, Naturschutz, Wissenschaft und Verwaltung) vorgestellt
Ergebnisdarstellung
Vor dem Hintergrund der aktuellen Umweltdiskussion zum Energiepflanzenanbau werden im Rahmen der „Ökologischen Begleitforschung" in EVA II folgende Fragen beantwortet: 1) Welchen Einfluss hat der Energiepflanzenanbau auf den Nährstoffaustrag, insbeson-dere von Stickstoff, die Grundwasserneubildung sowie den Gewässerschutz? (inkl. Implikationen für die Wasser-Rahmenrichtlinie (WRRL)) 2) Welchen Einfluss hat der Energiepflanzenanbau auf den Humusgehalt des Produk-tionsstandorts? (inkl. Implikationen für das Bodenschutzgesetz) 3) Welchen Beitrag kann der Energiepflanzenanbau zur Reduzierung des Ausstoßes kli-marelevanter Gase leisten und wie sieht seine Energiebilanz aus? 4) Welchen Einfluss hat der Energiepflanzenanbau auf die Biodiversität und die Habitatqualität der Ackerflächen und der Agrarlandschaft? (inkl. Implikationen für die Bio-diversitätsstrategie) 5) Welche Potenziale ergeben sich aus dem Energiepflanzenanbau für eine Ökologisierung der Landwirtschaft?

neue Suche

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Nationaler Waldgipfel; Bild: Norbert Riehl
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Präsentation zum BioConceptCar
Bauer Hubert
Die nachwachsende Produktwelt
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben