Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

 

Verbundvorhaben: Rhamnolipide dritter Generation - hergestellt auf Basis von Xylose; Teilvorhaben 3: Metabolomanalyse zur Identifizierung metabolischer Limitationen

Anschrift
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig - Fakultät 2 - Lebenswissenschaften - Institut für Biochemie und Biotechnologie - Abteilung Bioinformatik und Biochemie
38106 Braunschweig
Rebenring 56
Kontakt
Prof. Dr. Dietmar Schomburg
Tel: +49 531 391-55202
E-Mail: d.schomburg@tu-bs.de
FKZ
22013414
Anfang
01.05.2015
Ende
30.04.2019
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Gesamtprojektes ist es, die konstitutive Rhamnolipidbiosynthese rekombinant in nicht pathogenen Wirten darzustellen, die die Verwertung von Xylose zu erlauben. Der Beitrag unserer Gruppe besteht einerseits aus der experimentellen Charakterisierung der Ausgangsstämme und der Konstrukte durch Metabolomanalyse, andererseits aus der Vorhersage der metabolischen Kapazität der Stämme durch theoretische „Genome-sized" Stoffwechselmodelle. Hier ist insbesondere die strukturelle und stöchiometrische Modellierung mit Hilfe der Flux-Balance geplant. Unter Verwendung von Optimierungsalgorithmen kann vorhergesagt werden, wie die Stoffproduktion eines bestimmten Produktes durch „metabolic engineering" verbessert werden kann. 1. Es werden aus bereits aufgestellten Metabolismusmodellen für P. aeruginosa PAO1 mittels in-silico-Flux-Vorhersagen Hypothesen zur Verbesserung der metabolischen Flüsse erarbeitet und anhand der Analyse der externen Stoffproduktion und der experimentellen Metabolom-Analyse an P. putida angepasst. Zur Analyse des Metaboloms stehen GC/MS und LC/MS Methoden zur Verfügung. Eine Reihe von Intermediaten im Biosyntheseweg sind auf Ebene der Metabolite bisher nicht für diese Analysen zugänglich, da entsprechende Referenzverbindungen nicht verfügbar sind, bzw. weil es sich um CoA- gebundene Intermediate handelt. Diese sollen durch Methoden der HPLC/MS-Untersuchung quantifiziert werden. Bei uns wurde kürzlich eine Methode zur masssenspektrometrischen Analyse von CoA-Derivaten etabliert. 2. Nach Übertragung der Rhamnolipidbiosynthesegene auf die P. putida Stämme werden diese mittels Metabolomanalysen in einem mehrstufigen Prozess charakterisiert und optimiert. Die so gewonnene Charakterisierung des Stoffwechsels der neuen, rekombinanten Produktionsstämme wird mit der Stoffwechselsituation in P. aeruginosa PAO1 verglichen, um bottle-necks in der Synthese der Rhamnolipide zu identifizieren und Vorschläge für weitere Optimierungen vornehmen zu können.

neue Suche

 
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
 
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Präsentation zum BioConceptCar
 
Girls Day am 28. März 2019
 
Waldklimafonds
 
Die nachwachsende Produktwelt
 

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert
 
Charta für Holz
 
Der Waldbeauftragte des BMEL Cajus Caesar; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
Der Waldbeauftragte des BMEL; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben