Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: PHB-Fasern: Übertragung der Labormethoden in industrielle Anwendungen; Teilvorhaben 2

Anschrift
TWD Fibres GmbH
Kunertstr. 1
94469 Deggendorf
Kontakt
Wolfgang Hundt
Tel: +49 9901 79-210
E-Mail: wolfgang.hundt@twd-fibres.de
FKZ
22014006
Anfang
01.03.2007
Ende
31.08.2010
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Vorhabens ist es, die Voraussetzungen für eine Überführung der Herstellung von PHB Fasern aus einem Laborverfahren in ein Produktionsverfahren zu schaffen und größere Mengen Fasern im Pilotmaßstab herzustellen. Biomer wird PHB-Formulierungen, die sich im Labor als für Fasern geeignet erwiesen haben, weiterentwickeln und Granulat für die Versuche bei TWD Fibres GmbH bereitstellen. TWD Fibres GmbH wird eine ihrer Spinnanlagen für PHB umbauen (Einbau einer Schachtheizung), einen Trockenlufttrockner vor den Extruder montieren und dann Spinn- und Texturierversuche fahren. Geeignetes Versuchsmaterial wird in zwei nicht geförderten Unternehmen auf spezifische Anwendungen geprüft (Stützmaterial, Nadelvlies). Bei Projekterfolg wird Biomer entsprechend formuliertes Granulat herstellen und TWD Fibres GmbH PHB-Fasern anbieten. Die beiden anderen, nicht geförderten Unternehmen wollen die Fasern in ihren Produkten einsetzen.

neue Suche

Link zur Broschüre
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen der gemeinsamen Förderrichtlinie Waldklimafonds von BMEL und BMU
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert hat Geburtstag

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Die nachwachsende Produktwelt