Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Nutzung der biologischen und genetischen Diversität der Minze mit dem Ziel optimierter Mentholproduktion

Anschrift
Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung - Abt. Pflanzenzüchtung
Carl-von-Linne-Weg 10
50829 Köln
Kontakt
Dr. Inca Lewen-Dörr
Tel: +49 221 5062-456
E-Mail schreiben
FKZ
22016701
Anfang
01.10.2003
Ende
31.03.2007
Aufgabenbeschreibung
Ziel ist die Optimierung der physiologischen und ökologischen Leistungsfähigkeit von Minzen im Hinblick auf ihre Mentholproduktion. Aufbau bzw. Ausbau bestehender Minzekollektionen und die morphologisch-anatomische sowie biochemisch-genetische Charakterisierung ihrer Mitglieder. Nutzung der hohen Diversität der Minzen zur Neukombination gewünschter Eigenschaften mittels somatischer Hybridisierung. Entwickelte Minzeprototypen werden der Vermarktung zugeführt. Menthol ist Bestandteil vieler Produkte wie Phytopharmaka oder Kosmetika. Entwickelte Technologien und erstellte Prototypen sind von hohem wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Interesse. Sie können einen Beitrag zur effizienten Nutzung pflanzlicher Germplasma-Ressourcen, für eine nachhaltige Rohstoffbereitstellung sowie zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen und Landwirtschaft leisten. Die Schaffung von Arbeitsplätzen in Produktion und Anbau ist möglich und die Kultivierung von Minze könnte eine wirtschaftlich interessante Alternative für Landwirte darstellen.

neue Suche