Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Dezentrale energetische Nutzung von Getreide und Stroh - Entwicklung neuer genehmigungsfähiger Verbrennungsanlagen

Anschrift
Universität Stuttgart - Fakultät 4 Energie-, Verfahrens- und Biotechnik - Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik (IFK)
Pfaffenwaldring 23
70569 Stuttgart
Kontakt
Anja Schuster
Tel: +49 711 685-68935
E-Mail schreiben
FKZ
22018903
Anfang
01.11.2004
Ende
31.12.2007
Aufgabenbeschreibung
Verbesserung des Betriebs- und Emissionverhaltens von Getreidefeuerungsanlagen. Die Kesselreisezeit zwischen zwei Reinigungsintervallen soll mindestens 2 Wochen betragen; Die Partikelemissionen sollen zumindest halbiert und im Bereich von < 100 mg/m³ liegen; Die NOx-Emissionen sollen 50% reduziert und im Mittel möglichst < 200 mg/m³ betragen. Feldmessungen an zwei Praxisanlagen dienen dazu, die im Praxisbetrieb vorhandene Bandbreite der Emissionswerte und des Betriebsverhaltens zu ermitteln. Dies ist die Grundlage der folgenden Optimierung. Daran schließt die Weiterentwicklung an, bei der eine bestehende Anlage optimiert und eine Anlage durch Integration eines FLOX-Brenners weiterentwickelt wird. Der Erfolg der Maßnahme wird durch Langzeitmessungen am TFZ validiert Alle Ergebnisse werden publiziert und stehen somit interessierten zur Verfügung. Der Staubabscheider wird ggf. von der Firma Schulz komerzialisiert, der FLOX Brenner wird, wenn er sich bewährt, von den Firmen WVT und WS Wäremetechnik kommerzialisiert.

neue Suche