Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Kontrollierter Anbau und Charakterisierung von Urtica dioica: Gehaltssteigerung bzw. Isolierung des medizinisch relevanten Oxylipins 13-HOTE - Teilvorhaben 2: Analytik und Pflanzenphysiologie sowie pharmazeutische Forschung

Anschrift
Strathmann Biotec GmbH & Co. KG
Habichthorst 30
22459 Hamburg
Kontakt
Dr. Sonja Klingelhöfer
Tel: +49 40 55905-817
E-Mail: sonja.klingelhoefer@strathmann.de
FKZ
22020600
Anfang
01.07.2001
Ende
31.08.2003
Ergebnisdarstellung
Für die Testung der biologischen Aktivität wurden Extrakte hergestellt. Die Ausbaute an Trockenextrakt variiert stark. In diesen Extrakten wurde die Konzentration an freier Linolen- und Linolsäure bestimmt, da sie die Vorstufen von Oxylipinen darstellen. Bioasseys zur Bestimmung der antiinflammatorischen Wirkung und der Expression des Gens (CD36) wurden durchgeführt. Der Aufbau des NF-?B-Reportergenassays ist abgeschlossen. Die Proben (Brennnesselblatt-Chargen) wurden in diesem Testsystem vergleichend untersucht. 13-HOTE zeigte eine deutliche inhibitorische Wirkung auf die NF-?B-Aktivierung im Reportergenassay. Mit einer neu etablierten Analytik zur Bestimmung des Gehaltes an HOTEs erfolgte die Untersuchung angebauten Genotypen. Zusätzlich wurde die Proteinmenge des Enzyms Lipoxygenase (LOX) als ein möglicher Marker für den 13-HOTE-Gehalt bestimmt. Folgende Ergebnisse wurden erzielt: Der Gehalt an HOTEs variiert sehr stark zwischen den einzelnen Genotypen und zwischen den beiden Standorten für einen Genotyp. Der HOTE-Gehalt ist in den oberen Etagen besonders hoch. Der Gehalt an Lipoxygenase ist kein geeigneter Marker für den Gehalt an HOTEs. Die Untersuchungsergebnisse an den Brennnesselgenotypen sind im Punkt 2 des Vermerks über die Prüfung des Verwendungsnachweises des Teilvorhabens 22019900 integriert.
Aufgabenbeschreibung
Die Brennnessel ist eine klassische Drogenpflanze. Neue klinische Studien belegen die Wirksamkeit von Brennesselextrakten gegen rheumatische Erkrankungen. Als möglicher Wirkstoff kommt das in Brennnesselblättern nachgewiesene Oxylipin 13-HOTE in Frage. Für diesen sekundären Pflanzeninhaltsstoff konnte in vitro eine entzündungshemmende Wirkung gezeigt werden. Da die Blattdroge z.Zt. aus Wildsammlungen stammt, ist das Material starken qualitativen Schwankungen unterworfen, die einen Einsatz als Phytopharmakon erschweren. Das Ziel dieses Verbundvorhabens ist daher die agrarwirtschaftliche Etablierung der Brennnessel als alternative Kulturpflanze. Im Teilvorhaben 2 soll an ausgewählten Brennnessel-Genotypen der Gehalt an 13-HOTE analysiert werden. Daran schließt sich eine Untersuchung der Akkumulation von 13-HOTE in Pflanzenorganen und die Steigerung der Biosynthese von 13-HOTE durch pflanzliche Induktoren an. Weiterhin sollen neue Oxylipine synthetisiert werden. Es erfolgt die Untersuchung von verschiedenen Brennnesselsorten im Hinblick auf ihre biologische Wirksamkeit. Ein weiteres Ziel ist die Testung von verschiedenen Derivaten von HOTE sowie weiteren sekundären Brennnesselinhaltsstoffen.

neue Suche

Link zur Broschüre
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen der gemeinsamen Förderrichtlinie Waldklimafonds von BMEL und BMU
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Die nachwachsende Produktwelt
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben