Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

 

Demonstrationsprojekt Arzneipflanzen (KAMEL); Erkrankungen im Kamilleanbau – Erforschung der Ursachen und erste Lösungsansätze zur Bekämpfung

Anschrift
Julius Kühn-Institut Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI) - Institut für Pflanzenschutz in Gartenbau und Forst - Außenstelle Kleinmachnow
14532 Kleinmachnow
Stahnsdorfer Damm 81
Kontakt
Dr. Ute Gärber
Tel: +49 33203 48240
E-Mail: ute.gaerber@julius-kuehn.de
FKZ
22021213
Anfang
01.03.2016
Ende
29.02.2020
Aufgabenbeschreibung
Kamille (Matricaria recutita L.) ist in Deutschland eine der wirtschaftlich bedeutendsten Arzneipflanzen. Die getrockneten Blüten der Echten Kamille sind pflanzlicher Ausgangsstoff für eine große Anzahl von Phytopharmaka, Kosmetika und von Teepodukten im Lebensmittelbereich. Die Produktion von Kamillenblüten (Matricariae flos) in Deutschland erfolgt auf einer Gesamtanbaufläche von etwa 1.150 Hektar, davon 1.030 Hektar in Thüringen; die übrige Fläche verteilt sich auf Hessen und Sachsen. Seit 2007 wurden in Thüringen Krankheitserscheinungen in den Kamillebeständen beobachtet, die sich in den Folgejahren weiter verstärkt haben und die Ertragsleistung stark beeinträchtigen. Neben bekannten pilzlichen Schaderregern treten weitere „neue" Schaderreger sowie bei den tierischen noch nicht bestimmte Schädlinge auf. In ersten Untersuchungen am Julius Kühn-Institut und der Pharmaplant GmbH zeigte sich, dass die Schadensursachen sehr komplex sind. Um die phytopathologischen Probleme lösen zu können und den Anbau in Deutschland zu sichern, ist es notwendig, die Schadursachen zu erforschen und die Bedeutung der einzelnen Schadorganismen für das Krankheitsgeschehen zu ermitteln, um zielgerichtet Gegenmaßnahmen erarbeiten zu können. Die Untersuchungen schließen eine genaue Identifizierung der Schaderreger, Pathogenitätstests sowie Untersuchung von Wechselwirkungen im Schaderregerkomplex ein. Die Erforschung der Biologie und Epidemiologie bzw. Populationsdynamik der Schaderreger ist für eine Entwicklung nachhaltiger Pflanzenschutz- und/oder Züchtungskonzepte grundlegende Voraussetzung. Im Projekt sollen erste Lösungsvorschläge für den Pflanzenschutz erarbeitet werden, um Anbau und Ertrag mit einer gleichbleibend hohen Produktqualität bei Kamille zukünftig in Deutschland sicher zu stellen.

neue Suche

 
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
 
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
 
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
 
Girls Day am 28. März 2019
 
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Präsentation zum BioConceptCar
 

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert
 
Die nachwachsende Produktwelt
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben