Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Maßnahmen zur Förderung und Steigerung des Anbaus von Arznei- und Gewürzpflanzen in Deutschland; Teilvorhaben 2: Einsatz ausgewählter Arznei- und Gewürzpflanzen als Leistungsförderer in der Nutztierhaltung

Anschrift
Friedrich-Loeffler-Institut Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit - Institut für Tierernährung
38116 Braunschweig
Bundesallee 37
Kontakt
Dr. Andreas Berk
Tel: +49 531 596-3138
E-Mail: andreas.berk@fli.de
FKZ
22022008
Anfang
01.07.2011
Ende
31.10.2014
Aufgabenbeschreibung
Es soll die Eignung von in Deutschland kultivierten Arznei- und Gewürzpflanzen als Futterzusatzstoffe an ausgewählten Pflanzen in Tierfütterungsversuchen und ihre Wirksamkeit getestet werden. Auf Basis dieser Versuche soll der Einsatz phytogener Leistungsförderer für die Tierhaltung weiterentwickelt und wissenschaftlich verifiziert werden. 2011 sollen erste Fütterungsversuche mit kommerziell erworbenen Präparaten und mit dem im Teilprojekt 1 erzeugten Pflanzenmaterial durchgeführt werden, die Prüfung der pharmakologischen Wirksamkeit der eingesetzten Präparate und Bestimmung der Leistungsparameter erfolgen, sowie die Entwicklung der Analysemethoden für die Metabolit- und Abbauprodukt-Untersuchungen laufen. 2012 sollen weitere Fütterungsversuche, einschließlich der Prüfung der pharmakologischen Wirksamkeit und der Bestimmung der Leistungsparameter, die Blut- und Urin-Analysen weiterentwickelt und durchgeführt, sowie die Einflüsse auf immunologische Parameter geprüft werden. 2013 sollen letzte Fütterungsversuche mit den im Feld produzierten Präparaten laufen, die Prüfung der pharmakologischen Wirksamkeit der eingesetzten Präparate und die Bestimmung der Leistungsparameter erfolgen, die Blut- und Urin-Analysen durchgeführt werden, sowie die Prüfung der Einflüsse auf immunologische Parameter erfolgen. Im Ergebnis des Teilvorhabens sollen Empfehlungen zum Einsatz von Arznei- und Gewürzpflanzen als Futterzusatzstoffe gegeben werden können. Bei entsprechender Wirksamkeit könnte dadurch der nach dem Verbot antibiotischer Leistungsförderer angestiegene Einsatz von Veterinärpharmaka reduziert werden. Dadurch ist im Ergebnis des Verbundprojektes zu erwarten, dass sich die Nachfrage nach, und damit der Anbau von Arznei- und Gewürzpflanzen deutlich erhöht, und so die Nutzung dieser Pflanzen nachhaltig gesteigert wird.

neue Suche

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Präsentation zum BioConceptCar
Bauer Hubert
Die nachwachsende Produktwelt
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben