Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

FENAFA-Netzwerkverbund - Teilvorhaben 3b: Zielgerichtete Weiterentwicklung und Anpassung der Verfahrensschritte zur Bereitstellung und Konditionierung von Naturfaserkonservat für den Einsatz in Verbundwerkstoffen (Schwerpunkt: Hanf)

Anschrift
Lehmann - UMT GmbH
08543 Pöhl
Jocketa-Kurze Str. 3
Kontakt
Dipl.-Ing. Titus Lehmann
Tel: +49 37439 744-70
E-Mail: info@lehmann-umt.de
FKZ
22023908
Anfang
01.06.2009
Ende
31.05.2014
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Teilprojektes ist es, einen auf kostengünstigem Hanffaserkonservat basierenden Faserrohstoff durch Modifikation der am Institut bereits etablierten Verarbeitungstechnologie herzustellen, der in seinen geometrischen wie auch mechanischen Eigenschaften den Anforderungen der Kunststoff verarbeitenden Industrie entsprechen. Die Prozessschritte der mechanischen Aufbereitung des Rohstoffes sind durch die Anpassung der entsprechenden Maschinen und Ergänzungen zur gleichzeitigen thermischen Beanspruchung so zu modifizieren, dass ein Faserstoff erzeugt werden kann, der durch die Erzielung der geometrischen Eigenschaftendie Herstellung von mechanisch verfestigbaren Matten oder von transport- und dosierfähigen Granulaten ermöglicht. Durch den thermo-mechanische Aufschluss sowie die mögliche Kombination mit anderen Materialien (Holzfasern, Schäben) soll ein neuartiger Rohstoff mit einem höchst möglichen Aspect-Ratio sowie hoher reaktiver Oberfläche zur Verfügung stehen, mit dem die mechanischen Eigenschaften thermoplastischer Verbundwerkstoffe verbessert werden können. Folgende Schwerpunkte werden bearbeitet: a) Entwicklung bzw. maschinen- und steuerungstechnische Anpassung von Maschinen und Anlagen zu zielgerichtetem Aufschluss und Zerfaserung; b) Anpassung relevanter Anlagenteile zum Mischen mit anderen Faserrohstoffen (z. B. Holz) zur Erzeugung produktgerechter Rohstoffqualitäten Für diese Rohstoffe sollen im TP 5 geeignete Dosierverfahren und Compounderkonfigurationen entwickelt werden, damit sie dann im TP 6 zu thermoplastischen Konstruktionsteilen schonend verspritzt werden können. Fasern, die in flächiger Form verfestigt werden, kommen für die im TP 4 bearbeiteten Schwerpunkte zum Einsatz. Die Firma Lehamnn UMT ermöglicht durch die weitere Modifikation als auch zielgerichtete modulare Anpassung einzelner Anlagenteile eine Erweiterung des Anwender- und damit Kundenkreises für die im Rahmen des Projektes verantworteten Lösungsansätze.

neue Suche

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Girls Day am 26. März 2020
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Präsentation zum BioConceptCar
Die nachwachsende Produktwelt
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben