Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

 

Verbundvorhaben: Thermoaktivierbare Bio-Klebstoffe (ThermoBiK); Teilvorhaben 2: Anwendungstechnische Untersuchungen

Anschrift
Henkel AG & Co. KGaA - Unternehmensbereich Klebstoff-Technologien (Adhesive Technologies)
40589 Düsseldorf
Henkelstr. 67
Kontakt
Dr. Andreas Taden
Tel: +49 211 797-2744
E-Mail: andreas.taden@henkel.com
FKZ
22032112
Anfang
01.08.2014
Ende
31.12.2017
Aufgabenbeschreibung
Projektziel ist die Entwicklung neuer kristalliner Polyesterpolyole, darauf aufgebauter thermoaktivierbarer Polyurethandispersionen und darauf basierender Klebstoffformulierungen; die Entwicklung soll sich dabei an der bereits bestehenden Verfügbarkeit nachwachsender Rohstoffe orientieren bzw. an der Möglichkeit der wirtschaftlichen Herstellung. Henkel wird auf Basis der hergestellten PU-Dispersionen neue Klebstoffformulierungen mit Schwerpunkt auf den Schuhbereich entwickeln. Die umfangreichsten Arbeiten sind für den Bereich der Sohlenverklebung im Sportschuhsegment vorgesehen. Henkel wird umfangreiche Formulierungsarbeiten, Praxistest, Lead-User Tests, Langzeittests sowie physikalisch – chemische Materialtests anhand von speziell für den Einsatzzweck maßgeschneiderten Formulierungen testen.Henkel plant - neben dem Schwerpunkt Schuhindustrie – geeignet erscheinende Polyurethandispersionen auch in den Bereichen Holzklebstoffe und Klebstoffe für den Automobilbereich zu testen. Diese Praxisarbeiten sind ergänzend zu denen von Jowat zu sehen und sollen Bereiche außerhalb der von Jowat geplanten Schwerpunkte betreffen.Um das Potential der neuen PUDs gründlich zu eruieren, müssen die Rezepturen in den verschiedensten Parametern geändert werden, möglicherweise weitere Zusatzstoffe und Additive geändert und zugefügt und evtl. zusätzliche, neue Nebenkomponenten eingesetzt werden. Die Formulierung erfolgt dabei sowohl als 2-K. als auch als latent reaktives 1-Komponentensystem.
Ergebnisdarstellung
Lösemittelfreie, wasserbasierte Polyurethandispersions (PUD)-Klebstoffe werden bei der Herstellung einer Vielzahl von Konsumgütern eingesetzt. Produzenten in den Schwerpunktbereichen Automobil, Möbel und Schuh verwenden dabei typischerweise einzeln an Werkstoffe und Fertigungsverfahren angepasste, thermoaktivierbare Klebstoffformulierungen. Diese basieren bis heute ausschließlich auf petrochemischer Basis. Im Teilvorhaben 2 des Verbundvorhabens Thermoaktivierbare Bioklebstoffe (ThermoBiK) hat die Henkel AG die von Covestro entwickelten thermoaktivierbaren PU-Dispersionen für anwendungstechnische Untersuchungen mit Schwerpunkt auf den Schuhbereich eingesetzt. Hierzu wurden umfangreiche Prüfungen und Weiterentwicklungen der biobasierten, thermoaktivierbaren PUDs für die Zielanwendung Schuhklebstoffe, insbesondere zur Verklebung der Sohle durchgeführt. Neben rein anwendungstechnischer Tests und Formulierungsarbeiten (Additivierung / Dispersionsstabilität / Viskositätseinstellung / Auftragungsvermögen / Trocknungsverhalten / Wärmeaktivierung (bei z.T. stark unterschiedlichen Bedingungen) / Tack (Haftklebrigkeit) / Klebetests (unterschiedliche Zeiten und Aushärtebedingungen) / Wärmestand / etc…) wurden physikochemische Untersuchungsmethoden herangezogen (DSC / Rheologie) und z.T. spezifisch für die Bearbeitung des Teilvorhabens neu entwickelt. Ein weiterer Aspekt betraf die LCA-Analyse, für die grundlegende Kenndaten (Prozessdauer, Temperaturen, Stromverbrauch, etc…) ermittelt wurden. Die Untersuchungen zeigten, dass die biobasierten, thermoaktivierbaren PUDs grundlegend zur Anwendung Schuhsohlenverklebung geeignet sind. Sie stellen eine funktionierende Alternative zu den herkömmlichen fossilen PUDs dar.

neue Suche

 
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
 
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Präsentation zum BioConceptCar
 
Girls Day am 28. März 2019
 
Waldklimafonds
 
Die nachwachsende Produktwelt
 

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert
 
Charta für Holz
 
Der Waldbeauftragte des BMEL Cajus Caesar; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
Der Waldbeauftragte des BMEL; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben