Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Archiv

 
 

BECOTEPS

BECOTEPS brachte mit Unterstützung durch das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU neun Technologieplattformen (TPs) aus dem Bereich der „wissensbasierten Bio-Wirtschaft“ (knowledge-based bio-economy, KBBE) zusammen. Ziel des Projektes mit einer Laufzeit von 24 Monaten war es, die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen TPs zu verbessern, die Umsetzung der jeweiligen Strategischen Forschungsagenden zu unterstützen und somit zu einer Stärkung der KBBE beizutragen. Die Technologieplattform Biokraftstoffe, vertreten durch die FNR, ist an diesem Projekt als Partner beteiligt gewesen.

Als zentrales Instrument von BECOTEPS diente ein Paket von 3 Arbeitstreffen, welches die an den TPs beteiligten Interessensgruppen (Industrie, Forschung, Politik, Förderagenturen, Verbände) zur Diskussion aufforderten, um Empfehlungen für künftige F&E-Schwerpunkte und politische Strategien zu erarbeiten. Diese Empfehlungen aus den Arbeitstreffen wurden im Anschluss in einem Weißbuch ("THE EUROPEAN BIOECONOMY IN 2030 - Delivering Sustainable Growth by addressing the Grand Societal Challenges") zusammengefasst und dienen als Grundlage für Verhandlungen mit Politik, Forschungsförderern und anderen Entscheidungsträgern in Europa.

Nähere Informationen zu BECOTEPS finden Sie auf www.epsoweb.org/partnerships/becoteps sowie der Projektseite.

 

 

 

EUBIONET II

EUBIONET II (ALTENER) befasste sich mit den Zielen des White Paper der EC (Erhöhung des Bioenergieanteils auf 12 % bis 2010) und Green Paper (Erhöhung des Bioelektrizität auf 21,1 % bis 2010). 

Betrachtet wurden der Stand des europäischen Brennstoffhandels mit Geschäftsmodellen und Bioenergielieferketten. EUBIONET II begann im Januar 2005 und endete im Dezember 2007. Die Projektkoordination lag bei VTT Finnland. Die Ergebnisse fließen nun in das neue Projekt EUBIONET III ein.

 

 

 

INFORRM-IENICA Interactive European Network for Industrial Crops and their Applications

Das IENICA Projekt zielte auf eine Verbesserung der Koordinierung nationaler und EU-geförderter Forschungsaktivitäten im Bereich des Anbaues und der industriellen Nutzung nachwachsender Rohstoffe. In dem Projekt wurden Länderberichte für die EU-Mitglieder und EU-Beitrittskandidaten verfasst sowie Seminare und Workshops veranstaltet. Gesamtkoordinator des Vorhabens und des IENICA-Teils war das Central Science Laboratory, York, Großbritannien.

Die Reports und mehr zu IENICA finden Sie unter www.ienica.net.

Die von der FNR eingereichten Reports sind als Download verfügbar.

Das Teilvorhaben INFORRM basierte auf einer Initiative des europäischen Zusammenschlusses von Fachagenturen, ERRMA. Für die EU und 5 Mitgliedstaaten wurde ein Handbuch der Hauptakteure im Bereich nachwachsende Rohstoffe verfasst. 

 

 

 

ERA Biomass

In diesem Projekt, dessen Laufzeit am 31.10.2003 endete, wurde über einen verstärkten Informationsaustausch zu den nationalen Rahmenbedingungen, Forschungsprogrammen, Forschungsaktivitäten und Forschungsakteuren im Bereich Biomasse/Bioenergie ein Beitrag für den Europäischen Forschungsraum Bioenergie geleistet.

 

ET Bioenergy: New Bioenergy Business During Emission Trading

ET Bioenergy (INTERREG III) startete im März 2005 mit dem Ziel, die Auswirkungen des Emissionshandels und der nationalen Gesetzgebungen auf den Brennstoffhandel zu untersuchen. Betrachtet wurden hierbei der Handel mit roher oder aufbereiteter Biomasse, Elektrizität, Emissionszertifikaten und die Implementierung von JI - Projekten (Joint Implementation).

Die Projektlaufzeit von ET Bioenergy endete im Dezember 2006. Projektkoordinator war VTT Finnland. Informationen und Projektberichte sind unter Eubionet.net, Menüpunkt ET Bioenergy, zu finden

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben