Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Aktuelle Nachricht

Neue Seminarreihe „Nachhaltige Beschaffung“ geht 2023 an den Start

5 Module informieren über umweltfreundlichen Einkauf von Büro bis GalaBau

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) hat zusammen mit den kommunalen Partnern Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB) und Deutscher Landkreistag (DLT) eine neue Online-Seminarreihe zum Thema nachhaltiger öffentlicher Einkauf ins Leben gerufen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen in den verschiedensten Handlungsbereichen – von Büro und Verwaltung über GalaBau bis hin zu Veranstaltungen und Marketing. Den Auftakt bildet das Thema „Green Meetings“ am 18. Januar 2023. 

Jede Kaufentscheidung zählt, wenn es um das Erreichen von Klimaschutzzielen geht. Das gilt im privaten ebenso wie im öffentlichen Handeln. Der Strukturwandel hin zu einer biobasierten Wirtschaft – Stichwort Bioökonomie – ist in vollem Gange und längst bei Kommunen und Behörden angekommen. Ein zukunftsfähiges Wirtschaften setzt dabei auf einen Rohstoffmix aus nachhaltig erzeugten und nachwachsenden Ressourcen, denn biobasierte Erzeugnisse binden Kohlenstoffdioxid und dienen damit dem Klimaschutz.

Die Online-Seminarreihe „Nachhaltige Beschaffung mit nachwachsenden Rohstoffen“ ist dem breiten Themenfeld öffentlicher Einkauf gewidmet und richtet sich an Mitarbeitende aus Kommunen, Behörden, öffentlichen Einrichtungen und alle am nachhaltigen Einkauf Interessierte. Es werden Möglichkeiten des Einsatzes von biobasierten Produkten vorgestellt, Hinweise für Ausschreibungen und Gütezeichen gegeben und verschiedene Praxisbeispiele präsentiert.

Die Auftaktveranstaltung am 18. Januar 2023 behandelt das Thema „Green Meetings – Umweltfreundliche Veranstaltungen mit nachwachsenden Rohstoffen.“ Hier geht es um Anregungen für nachhaltige Produkte und Materialien im Messebetrieb: vom Messestandbau und der Möblierung über Tagungsunterlagen, Werbetechnik, Dekoration bis zur Verpflegung. Praktische Hilfen bei der Formulierung von Ausschreibungen erleichtern den Einstieg in eine zeitgemäße biobasierte Beschaffung.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Seminarreihe und das Anmeldeformular gibt es auf der Veranstaltungswebsite: https://veranstaltungen.fnr.de/nachhaltige-beschaffung/grusswort

Programmüberblick 2023:  

  • Green Meetings: Umweltfreundliche Veranstaltungen mit nachwachsenden Rohstoffen | 18. Januar 2023
  • Die umweltfreundliche Marketingausstattung: Drucksachen & Papiere richtig ausschreiben | 15. März 2023
  • Torfminderung und Kreislaufwirtschaft im kommunalen GaLaBau | 27. April 2023
  • Das nachwachsende Büro: Umweltfreundliche Beschaffung im Büromanagement | 20. September 2023
  • Der nachhaltige Liegenschaftsbetrieb: Handlungsfelder für den Einsatz nachwachsender Rohstoffe | 13. Dezember 2023 

Hintergrund:
Als Projektträgerin des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ist die FNR neben der Förderung von Forschungs- und Entwicklungs- sowie Modell- und Demonstrationsvorhaben mit umfangreichen Informationsmaßnahmen zum Thema Bioökonomie beauftragt.

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Ute Papenfuß
Tel.:        +49 3843 6930-256
Mail:       u.papenfuss(bei)fnr.de  

PM 2022-87

Weitere Informationen zum Thema Nachhaltige Beschaffung der FNR:

 

Die Verwendung des folgenden Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter der Quellenangabe: Papenfuss/FNR

Die nachhaltige Beschaffung ist ein Grundbestandteil von behördlichen und kommunalen Nachhaltigkeitskonzepten und trägt maßgeblich zum Erreichen von Klimaschutzzielen bei. Bild: allefarben-foto

Die nachhaltige Beschaffung ist ein Grundbestandteil von behördlichen und kommunalen Nachhaltigkeitskonzepten und trägt maßgeblich zum Erreichen von Klimaschutzzielen bei. Bild: allefarben-foto

Die drei Dimensionen von Nachhaltigkeit im öffentlichen Einkauf. Bild: Papenfuss/FNR

Die drei Dimensionen von Nachhaltigkeit im öffentlichen Einkauf. Bild: Papenfuss/FNR