Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Archiv - Nachricht

Presse-Archiv

BioTech Research and Innovation Hack 2020

FNR organisiert ERA CoBioTech Veranstaltung in Brüssel

Der BioTech Research and Innovation Hack 2020 findet vom 10. bis 12.03.2020 in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union in Brüssel statt. Ein Workshop zum Thema „Responsible Research and Innovation“ (RRI) hat das Ziel, einen intensiven Austausch im Bereich Innovationsmanagement und Auswirkungen der öffentlichen F&E-Förderung auf der Gesellschaft zu ermöglichen. Ein Statusseminar stellt die 36 Projekte vor, die im Rahmen von ERA CoBioTech und seine Vorgänger-ERA-NETs (ERA-IB-2, ERA SysApp und ERA SynBio) gefördert werden. Die Veranstaltung wird Akteure aus der Politik, F&E-Förderung und Forschung im Bereich der Biotechnologie in Europa zusammenbringen.

Zur Eröffnung der Veranstaltung ist ein Workshop im Rahmen des in ERA CoBioTech etablierten BioTech Hub geplant. Die Teilnehmer werden mehr über das Konzept Responsible Research and Innovation (RRI) und die Agenda für RRI, entwickelt im Rahmen des ERA CoBioTech, lernen und die Möglichkeit bekommen, über die gute Praxis bei Innovationsmanagement und die mögliche soziale, ökologische, politische, regulative, historische, ethische und kulturelle Dimensionen ihrer Forschung zu diskutieren. Der Workshop richtet sich insbesondere an Nachwuchswissenschaftler im Bereich der biotechnologischen Forschung und soll ihre Kompetenzen im Bereich Sozialwissenschaften und Innovationsmanagement stärken.

Die Veranstaltung wird mit einem Statusseminar der Projekte, die im Rahmen von ERA CoBioTech und seine Vorgänger-ERA-NETs (ERA-IB-2, ERA SysApp und ERA SynBio) gefördert werden, fortgesetzt. Vertreter von 36 transnationalen, im Rahmen des ERA CoBioTech geförderten Projekten werden aktuelle Forschungsergebnisse und geplante Aktivitäten ihrer Konsortien vorstellen. Neben den Kurzpräsentationen werden die Wissenschaftler auch die Möglichkeit bekommen, in interaktiven Sessions ihre Forschungsarbeiten und aktuelle Ergebnisse zu demonstrieren und mit Experten und interessierten Laien darüber diskutieren. Der BioTech Research and Innovation Hack 2020 wird viele Möglichkeiten zu intensivem Austausch zwischen den Akteuren, der Knüpfung von neuen Kontakten und der Initiierung neuer Zusammenarbeiten bieten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, allerdings ist eine Registrierung bis spätestens zum 21.02.2020 erforderlich.

Das Programm der Veranstaltung und die Anmeldungsseite sind unter dem folgenden Link erreichbar:
https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/ERA_CoBioTech_Hub_Workshop_Status_Seminar

Das ERA-NET Cofund für Biotechnologien (ERA CoBioTech) wird im Rahmen des Förderprogramms Horizon 2020 der Europäischen Kommission gefördert. ERA CoBioTech bringt 23 Partner und 3 Beobachter aus 18 europäischen Staaten sowie aus Argentinien und Israel zusammen. Die FNR nimmt im Auftrag von BMEL an ERA CoBioTech teil, war bei der Vorbereitung des kofinanzierten Aufrufs beteiligt und ist für die Organisation von Statusseminaren für die geförderten Projekte und Biotech Hub Workshops für die Mitglieder des Biotechnology-Hubs zuständig.

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Dr. Boris Vashev
Tel.: +49 3843 6930-162
Mail: b.vashev(bei)fnr.de

News 2020-05

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

DLG Feldtage 2020 digital - jetzt online besuchen!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Die nachwachsende Produktwelt
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben