Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Themendossier Waldbrand

Wie häufig brennt es in Deutschlands Wäldern, wer organisiert Brandvorbeugung, -meldung und -bekämpfung bei Forstwirtschaft und Feuerwehr und was sind die jüngsten Projekte zum Schutz vor Waldbrand?

Zahlen, Grafiken, Experten und vieles an Hintergrundinformationen und die aktuellsten Forschungsprojekte zum Thema Waldschutz und Waldbrand finden Sie hier in unserem Themendossier.
 


 

Waldbrand-Früherkennung

Von automatischen Waldbrand-Früherkennungssystemen bis hin zu Aufklärungsflügen: Überwachungsmaßnahmen der Länder bei Waldbrandgefahr

Das Thema Waldbrand hatte bisher in Deutschland eine vergleichsweise geringe Bedeutung, was ein Blick in die Waldbrandstatistikerklärt. In den vergangenen 28 Jahren brannten im Durchschnitt jährlich 714 Hektar (ha) Wald. Die meisten Brände waren kleiner als ein halber ha – auch deshalb, weil sie schnell gelöscht werden konnten. Angesichts einer Gesamtwaldfläche von 11,4 Millionen ha sind die Zahlen aber unbedeutend..

Weiterlesen...

Neben den Schäden für die Natur, Waldbesitzer und Anwohner gilt es auch die Notwendigkeit gefährlicher Löscheinsätze (wie hier beim Brand in Lübtheen 2019) auf ein Minimum zu reduzieren. Waldbrände müssen so früh wie möglich erkannt werden. Foto: BMEL / Mewes
Neben den Schäden für die Natur, Waldbesitzer und Anwohner gilt es auch die Notwendigkeit gefährlicher Löscheinsätze (wie hier beim Brand in Lübtheen 2019) auf ein Minimum zu reduzieren. Waldbrände müssen so früh wie möglich erkannt werden. Foto: BMEL / Mewes

Schutzstreifen, Löschwasser, feuerbeständige Technik: Besser gegen Waldbrände gewappnet sein

Die Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern und die Technische Universität Dresden entwickeln in einem Forschungs- und Modellvorhaben Präventions- und Nachsorgestrategien für waldbrandgefährdete Gebiete.

In dem Anfang Mai gestarteten Projekt THOR werden u. a. Standards zur Waldbrandvorbeugung auf munitionsbelasteten Flächen erarbeitet. Das Projekt wird mit Mitteln aus dem Waldklimafonds gefördert.

Weiterlesen...

Im Sommer 2019 hielt ein Waldbrand Forst, Feuerwehren, THW und weitere Helfer eine Woche lang in Atem. Foto: J. Schröder/Landesforst MV
Im Sommer 2019 hielt ein Waldbrand Forst, Feuerwehren, THW und weitere Helfer eine Woche lang in Atem. Foto: J. Schröder/Landesforst MV

Förderaufruf zum Waldklimafonds: Umgang mit Kalamitätsflächen und Kalamitätsholz

Projektvorschläge bis zum 30. September 2020 einreichen

Die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) starten am 1. April 2020 einen Förderaufruf zum „Umgang mit Kalamitätsflächen und Kalamitätsholz“. Der vollständige Aufruf steht hier (https://www.fnr.de/projektfoerderung/aktuelle-foerderaufrufe/#n11261)zur Verfügung.

Weiterlesen...

Nach den beiden trockenen Jahren 2018 und 2019 sind – wie hier im Südharz – bundesweit Waldflächen großflächig von Schäden betroffen. Jetzt starten BMEL und BMU einen Förderaufruf zum Umgang mit solchen Flächen und dem anfallenden Schadholz. Fotoquelle: Th. Meyer/FBG Ostharz
Nach den beiden trockenen Jahren 2018 und 2019 sind – wie hier im Südharz – bundesweit Waldflächen großflächig von Schäden betroffen. Jetzt starten BMEL und BMU einen Förderaufruf zum Umgang mit solchen Flächen und dem anfallenden Schadholz. Fotoquelle: Th. Meyer/FBG Ostharz

Bund bringt Waldbrandprävention und -bewältigung voran

Bundeswaldministerium und Bundesumweltministerium reagieren auf steigende Waldbrandgefahr und die massiven Waldschäden

Nach entsprechenden Förderaufrufen 22 neue Forschungs- und Modellvorhaben bewilligt.

Weiterlesen...

2018 brannten in Deutschland mehr als 2.300 Hektar Wald, wie hier auf einem Truppenübungsplatz in der Nähe von Lübtheen. Foto: J. Schröder, Landesforst MV
2018 brannten in Deutschland mehr als 2.300 Hektar Wald, wie hier auf einem Truppenübungsplatz in der Nähe von Lübtheen. Foto: J. Schröder, Landesforst MV

Aufforsten – Forschungsprojekte für den Wald der Zukunft sind gefragt

Bundeswaldministerium und Bundesumweltministerium reagieren auf steigende Waldbrandgefahr und die massiven Waldschäden

Ob neue Verfahren zur Kulturbegründung, Auswirkungen der Bodenbearbeitung oder Anbauversuche mit Baumarten anderer Herkunft. Den Klimawandel vor Augen, zeigt sich die Bedeutung von Forschungsprojekten zur nachhaltigen Forstwirtschaft.

Weiterlesen...

Ob Pflanzung oder Aussaat: Das Thema Aufforstung ist in aller Munde und spiegelt sich auch in zahlreichen Forschungsprojekten wider. Foto: KIWUH/M. Kühling
Ob Pflanzung oder Aussaat: Das Thema Aufforstung ist in aller Munde und spiegelt sich auch in zahlreichen Forschungsprojekten wider. Foto: FNR/M. Kühling

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

NawaRo für Kinder

Die nachwachsende Produktwelt