Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projekte

Bioschmierstoffe für Schiffsantriebe

Ziel

  • Herstellung von biologisch abbaubaren, gleichzeitig aber hydrolysebeständigen Schmierstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen für ökologisch sensible Anwendungen, z. B. für die Schmierung von Antriebswellen in Schiffen

Aufgaben

  • Design von neuen Schmierstoffverbindungen aus nachwachsenden Rohstoffen für extreme technische Einsatzbereiche und hoher Beständigkeit, die maritime Ökosysteme nicht negativ beeinflussen
  • Entwicklung und Skalierung entsprechender Herstellungsverfahren
  • Analyse, Test und Bewertung der neuen Schmierstoffe  

Status Quo

  • Wie fast alle beweglichen mechanischen Teile werden Antriebswellen von Schiffen geschmiert, um Reibung und Verschleiß zu minimieren.
  • Da Verluste der Schmiermittel trotz Abdichtung nicht ausgeschlossen werden können, müssen Schmierstoffe für den maritimen Bereich hohen Umweltstandards genügen.
  • Pflanzenöle sind für einfache Schmieraufgaben geeignet und biologisch abbaubar. Für extreme Anforderungen reicht deren Hydrolysebeständigkeit i. d. R jedoch nicht aus: Bei Kontakt mit Wasser und hohen Temperaturen zersetzen sie sich, worunter die Schmiereigenschaften leiden.

Vorteile

  • Die neuen Schmierstoffe sollen sich auch unter extremen Bedingungen stabil verhalten und die Ölwechsel-Intervalle möglichst verlängern.
  • Eventuelle Schmierstoffverluste führen dank guter biologischer Abbaubarkeit nicht zu Umweltschäden.
  • Der konsequente Einsatz nachwachsender Rohstoffe erlaubt den Verzicht auf petrochemische Ressourcen.

Projektdaten und –partner

Das Vorhaben „Vollsynthese maßgeschneiderter bioabbaubarer und hydrolysebeständiger Industrieschmierstoffe“ setzen drei Projektpartner unter den folgenden Förderkennzeichen um:

22007118: Teilvorhaben 1: Entwicklung und Evaluierung neuer Schmierstoffformulierungen - Klüber Lubrication München SE & Co. KG

22027818: Teilvorhaben 2: Erforschung der Pilotierung der entwickelten Syntheseverfahren - OXEA GmbH

22026218: Teilvorhaben 3: Optimierung der Syntheseverfahren zur Herstellung von Grundsubstanzen für Schmierstoffe - Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie

Projektlaufzeit: 4/2019 – 3/2022

Schiffsantriebe: Schmierstoffe dürfen mariti-me Ökosysteme nicht beeinträchtigen (Foto: ©Denys - stock.adobe.com)
Schiffsantriebe: Schmierstoffe dürfen mariti-me Ökosysteme nicht beeinträchtigen (Foto: ©Denys - stock.adobe.com)
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Girls Day am 26. März 2020
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Präsentation zum BioConceptCar
Die nachwachsende Produktwelt
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben