Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projekte

 

Nichtheimische Baumarten

Anbauversuche für eine zukunftsfähige Forstwirtschaft

Ziel

Geforscht wird mit dem Ziel,

  • Baumarten für Deutschland zu finden die helfen, die Stabilität und Flexibilität der Wälder zu sichern,
  • die Produktivität der Wälder zu erhalten oder wo möglich und sinnvoll zu erhöhen.

Aufgaben

  • Versuchsanbau 11 nicht-heimischer Baumarten von der Atlaszeder (Cedrus atlantica) bis hin zur Westlichen Hemlocktanne (Tsuga heterophylla),
  • Untersuchung von Wuchsdynamik, waldbaulicher Eignung, Integrierbarkeit in herkömmliche Waldbau- und Ernteverfahren, erreichbaren Holzqualitäten und möglichem invasiven Potenzial,
  • Sammlung von Informationen zur Wirtschaftlichkeit und zur Entwicklung des Waldökosystems,
  • Schaffung eines Untersuchungsdesigns für langfristiges Monitoring.

Status Quo

  • Natürlicherweise eingeschränktes Baumartenspektrum in Deutschland,
  • zunehmende Gefahr durch biotische und abiotische Einflussfaktoren,
  • Kenntnisse über Standortansprüche, Biomassezuwächse, Waldbehandlung und Ernteverfahren dieser nichtheimischen Baumarten gering,
  • Vorurteile und Hemmnisse gegenüber nichtheimischer Baumarten.

Vorteile

  • Erweiterung des Baumartenspektrums,
  • Deckung des Holzbedarfs aus heimischen Wäldern,
  • Datenbasis für mögliche Anbauoptionen,
  • Versachlichung der Diskussion zum Anbau nichtheimischer Baumarten.

Projektdaten und -partner

Das Vorhaben „Steigerung der nachhaltigen Holzproduktion unter Nutzung ausgewählter Baumarten aus anderen biogeografischen Regionen“ ist ein Verbund von Teilprojekten (Förderkennzeichen in Klammern), der von den Partnern

  • Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen (22012016)
  • Landesverband Lippe (22004217)

unter Einbindung diverser forstlicher Dienstleister und forstwissenschaftlicher Einrichtungen realisiert wird.

Projekt-Laufzeit:

Juli 2017 – Juni 2020

70jährige Atlaszeder in einem südfranzösischen Bestand– Baumart für heimischen Wald? Foto: ASCHEWALD
70jährige Atlaszeder in einem südfranzösischen Bestand– Baumart für heimischen Wald? Foto: ASCHEWALD
 
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
 
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
 
Waldklimafonds

Ab 1.1.2019 übernimmt die FNR die Projektträgerschaft für den Waldklimafonds.

Gern stehen wir Ihnen unter wkf(bei)kiwuh.fnr.de für Fragen zur Verfügung.

 
Girls Day am 28. März 2019
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
Der Waldbeauftragte des BMEL Cajus Caesar; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
Der Waldbeauftragte des BMEL; Bild: Thomas Imo/ photothek.net
 
Charta für Holz
 

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert
 
Die nachwachsende Produktwelt
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben