Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projekte bis Mai 2015 - Details

Verbundvorhaben: AUFWIND - Algenproduktion und Umwandlung in Flugzeugtreibstoffe: Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Demonstration; Teilvorhaben 4: Alternativdünger aus der Landwirtschaft

Anschrift
NOVA green Projektmanagement GmbH
49377 Vechta
Oldenburger Str. 330
Kontakt
Dipl.Ing. Rudolf Cordes
Tel: +49 4447 1444
E-Mail: rc@novagreen-microalgae.de
FKZ
22408912
Anfang
01.06.2013
Ende
31.05.2015
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Projektes war die Aufbereitung und Nutzbarmachung organischer Rohstoffquellen aus der Landwirtschaft als N- und P-Quelle für die großflächige Mikroalgenproduktion. Bei der energetischen Verwertung von organischer Biomasse sind die Aufwendungen für Dünger bzw. Substrat ein wichtiger Kostenfaktor, der per se Optimierungspotential bietet, da pro kg Mikroalgenbiomasse bestimmte Mengen an N und P vorgehalten werden müssen. Die moderne, industrielle landwirtschaftliche Tierhaltung produziert N- und P- reiche Reststoffe, die aufwendig entsorgt werden müssen, da eine reine Ausbringung auf die Ackerflächen nicht mehr ausreichend ist. Um die Problematik anzugehen, sind in den letzten Jahren neue technologische Verfahren entwickelt worden, die diese Reststoffe soweit aufbereiten, dass eine Entsorgung oder Wiederverwertung der Stoffe möglich ist. Novagreen hat diese Stoffströme verbunden und gleichzeitig davon profitiert, die aufbereiteten Reststoffe in der Mikroalgenproduktion als Basisdünger zu nutzen.

neue Suche