Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Serienreife Entwicklung eines beheizbaren Verbundwerkstoffes durch Funktionalisierung einer Bindemittelschicht bei der Fertigung klassischer Holzwerkstoffe; Teilvorhaben 3: Applikationsentwicklung

Anschrift
MeisterWerke Schulte GmbH
59602 Rüthen
Johannes-Schulte-Allee 5
Kontakt
Andreas Mühlenbein
Tel: +49 2952 816-471
E-Mail: andreas.muehlenbein@meisterwerke.com
FKZ
22005215
Anfang
01.03.2016
Ende
31.12.2019
Aufgabenbeschreibung
Die Thematik des geplanten Verbundvorhabens zielt auf Entwicklung und Erforschung eines innovativen und grundlegend verbesserten Holzwerkstoffes ab. Genauer besteht die Aufgabenstellung in der Integration einer Heizfunktion in einen klassischen Lagenholzwerkstoff (z.B. Sperrholz). Dieses Projektziel soll durch die Entwicklung einer neuartigen funktionellen Klebstoffschicht, welche eine elektrische Leitfähigkeit aufweist, realisiert werden. Diese Entwicklung bedingt einen geeigneten Basisklebstoff, der die mechanischen und thermischen Anforderungen im späteren Anwendungsfall erfüllt. Dieser Klebstoff muss dann weiterentwickelt und mit elektrisch leitfähigen Additiven funktionalisiert werden, bis sich ein leitfähiges Netzwerk ausbildet, und der gesamte Klebstoff ausreichend elektrisch leitfähig wird. Im Rahmen dieser Additivierung muss die gesamte Basisformulierung des Klebstoffes neu eingestellt werden, um die Einflüsse der Leitfähigkeitsadditive auf die Applikationstechnik und das Klebeverhalten auszugleichen. Durch diese Neuentwicklung ergibt sich eine Vielzahl neuer Anwendungsmöglichkeiten für klassische Holzwerkstoffe. Als Anwendungsgebiete sind neben dem Gebäudeinnenausbau auch der Möbelbau sowie der Schiffs- bzw. Fahrzeuginnenausbau denkbar. Weitere Informationen befinden sich im Anhang. Das angedachte Verbundvorhaben beinhaltet im Wesentlichen die Grundlagenentwicklung. Ziel dabei ist, einen an die Verwendung als Flächenheizungssystem angepassten, elektrisch leitfähigen Klebstoff zu entwickeln. Hierzu ist neben der eigentlichen Klebstoffentwicklung und -verarbeitung auch die Prüfung entsprechender einfacher Demonstratoren (Deckschicht / Klebstoff / Furnier) vorgesehen. Als Ausgangsmaterial wurden wässrige Dispersionsklebstoffe zur Weiterentwicklung ausgewählt, weil hier entsprechende konkrete Forderungen der abnehmenden Branchen vorliegen und zurzeit diese Klebstoffklasse in diesem Bereich auch eingesetzt wird. Weitere Informationen befinden sich im Anhang.

neue Suche

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Girls Day am 26. März 2020
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Präsentation zum BioConceptCar
Bauer Hubert
Die nachwachsende Produktwelt
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben