Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Ausgewählte Projekte

Hier stellen wir Ihnen eine Auswahl aktueller Forschungsprojekte vor, die die FNR im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums unterstützt:

Neueste Projekte

Ziel des Verbundvorhabens VEHIT ist es, mit Hilfe künstlicher Intelligenz neue Transportlogistik und Verladebahnhöfe für den umweltfreundlichen Holztransport zu entwickeln. Foto: DB AG/Oliver Lang
Ziel des Verbundvorhabens VEHIT ist es, mit Hilfe künstlicher Intelligenz neue Transportlogistik und Verladebahnhöfe für den umweltfreundlichen Holztransport zu entwickeln. Foto: DB AG/Oliver Lang

Projekte nach Themen

Pflanzen
Grünhafer
Grundlagenversuche zur Trocknung von Grünhafer. Die Ergebnisse fließen in die Entwicklung des modularen Arzneipflanzentrockners ein. Foto: Franziska Bruckert/Institut für Agrartechnik, Universität Hohenheim
Hyperspektralimages für die Entwicklung von Erkennungsalgorithmen. Farbbild der Probe bestehend aus den drei Zielkulturen und zwei PA-Beikräutern (links, Aviiva RGB Kamera, 665/525/ 470 nm, 1366 x 1376 Pixel) und Hauptkomponentenanalyse mit Clusterung nach Ziel-(grün) und Beikrautkultur(blaugrün). Foto: Fraunhofer IOSB
Hyperspektralimages für die Entwicklung von Erkennungsalgorithmen. Farbbild der Probe bestehend aus den drei Zielkulturen und zwei PA-Beikräutern (links, Aviiva RGB Kamera, 665/525/ 470 nm, 1366 x 1376 Pixel) und Hauptkomponentenanalyse mit Clusterung nach Ziel-(grün) und Beikrautkultur(blaugrün). Foto: Fraunhofer IOSB
Forst
Ziel des Verbundvorhabens VEHIT ist es, mit Hilfe künstlicher Intelligenz neue Transportlogistik und Verladebahnhöfe für den umweltfreundlichen Holztransport zu entwickeln. Foto: DB AG/Oliver Lang
Ziel des Verbundvorhabens VEHIT ist es, mit Hilfe künstlicher Intelligenz neue Transportlogistik und Verladebahnhöfe für den umweltfreundlichen Holztransport zu entwickeln. Foto: DB AG/Oliver Lang
In einem weitreichenden Beteiligungsprozess soll das WALD-WIKI als fachspezifische Wissensplattform zusammen mit Waldeigentümern und forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen erstellt werden und Fach- und Erfahrungswissen einem breiten Empfängerkreis zugänglich machen. (Bild: FNR/Marcus Kühling)
Natur- und Umweltschutz werden bei der Holzernte leicht vernachlässigt. EDE4.0 soll Förstern helfen, dies künftig besser zu berücksichtigen. Quelle: EDI GmbH - Engineering Data Intelligence
Natur- und Umweltschutz werden bei der Holzernte leicht vernachlässigt. EDE4.0 soll Förstern helfen, dies künftig besser zu berücksichtigen. Quelle: EDI GmbH - Engineering Data Intelligence
Kreisbogenförmige Brettrippendachkonstruktion als Standardbauweise: Auf Basis des ReflexRoof soll erstmals ein digitales Planungssystem für landwirtschaftliche Gebäude geschaffen werden. Foto: Flex@HTWK Leipzig
Kreisbogenförmige Brettrippendachkonstruktion als Standardbauweise: Auf Basis des ReflexRoof soll erstmals ein digitales Planungssystem für landwirtschaftliche Gebäude geschaffen werden. Foto: Flex@HTWK Leipzig
Mitarbeiter am Forschungsprojekt „BodenWasserWald“ sondieren den oberflächennahen Untergrund mittels Georadar. Foto: C. Kneisel
Die Steuerung des Lichtes ist entscheidend für eine erfolgreiche Verjüngung der Traubeneiche und erfolgt durch die schrittweise Öffnung des Kronendaches. Foto: Tobias Modrow
Die Steuerung des Lichtes ist entscheidend für eine erfolgreiche Verjüngung der Traubeneiche und erfolgt durch die schrittweise Öffnung des Kronendaches. Foto: Tobias Modrow
Buchenverjüngung in der Eifel. In manchen Regionen wird die in Mitteleuropa potenziell dominierende Baumart durch den Klimawandel und erhöhte Stickstoffeinträge an ihre Grenzen gelangen. Foto: S. Wildermann
Buchenverjüngung in der Eifel. In manchen Regionen wird die in Mitteleuropa potenziell dominierende Baumart durch den Klimawandel und erhöhte Stickstoffeinträge an ihre Grenzen gelangen. Foto: S. Wildermann
Wenn der Verbiss durch Reh und Co hoch ist, können Wuchshüllen bei der Wiederaufforstung hilfreich sein. Foto: S. Hein
Buchenwald mit Totholz. Foto: Knut Sturm
Das NaWi-Projekt soll zur Entscheidungsfindung in der aktuellen Debatte der "Natürlichen Waldentwicklung“ beitragen. Foto: Knut Sturm
Großer Eichenbock (Cerambyx cerdo), einst häufig, heute in Deutschland vom Aussterben bedroht.
Großer Eichenbock (Cerambyx cerdo), einst häufig, heute in Deutschland vom Aussterben bedroht.
Bauen
Foto: HS Rottenburg/Bertil Burian
Lagerung eines im Einfachschnitt aufgetrennten Stamms. Distanzleisten sorgen für eine gute Belüftung der Schnittware, die als Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Massivholzprodukten dient. Foto: HS Rottenburg/Bertil Burian
Kreisbogenförmige Brettrippendachkonstruktion als Standardbauweise: Auf Basis des ReflexRoof soll erstmals ein digitales Planungssystem für landwirtschaftliche Gebäude geschaffen werden. Foto: Flex@HTWK Leipzig
Kreisbogenförmige Brettrippendachkonstruktion als Standardbauweise: Auf Basis des ReflexRoof soll erstmals ein digitales Planungssystem für landwirtschaftliche Gebäude geschaffen werden. Foto: Flex@HTWK Leipzig
Werkstoffe
Bioconcept-Car Porsche GT4 mit einer Karosserie aus Bioverbundwerkstoffen
Bioconcept-Car Porsche GT4 mit einer Karosserie aus Bioverbundwerkstoffen. Ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Quelle: FNR/Norbert Breuer
Wenn der Verbiss durch Reh und Co hoch ist, können Wuchshüllen bei der Wiederaufforstung hilfreich sein. Foto: S. Hein
Biobasierte Folie mit erweiterten Barriereeigenschaften; Foto Fraunhofer ISC
Biobasierte Folie mit erweiterten Barriereeigenschaften; Foto Fraunhofer ISC