Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Prüfung und Optimierung von ionischen Flockungshilfsmitteln auf Stärkebasis in technischen Prozessen unter Einbeziehung eines online-Sensors zur Flockungsanalyse (Teilvorhaben 2)

Anschrift
Clausthaler Umwelttechnikinstitut GmbH (CUTEC-Institut)
Leibnizstr. 21-23
38678 Clausthal-Zellerfeld
Kontakt
Prof. Dr. Michael Sievers
Tel: +49 5323 933-243
E-Mail schreiben
FKZ
22008104
Anfang
01.11.2004
Ende
31.10.2005
Aufgabenbeschreibung
Gesamtziel des Vorhabens ist die Erstellung und Erprobung eines ganzheitlichen Flockungssystems, bestehend aus anionischen und kationischen Flockungshilfsmitteln auf Stärkebasis und einer Flockungsapparatur mit einem neuartigen Flockungssensor. Dieses Flockungssystem soll bei der Fest-/Flüssigtrennung von Hafenschlick auf der Hamburger Großanlage METHA III eingesetzt werden, um Stärkederivaten neue, ökonomisch und ökologisch sinnvolle Einsatzgebiete zu erschließen. Institut TMC: Analytik und Laboruntersuchungen zur Auswahl optimaler Stärkederivate für Dual- und doppelte Dualflockung, Untersuchung der Flockenstabilität mittels rheometrischer Scher- und Schwingungsexperimente unter optischer Kontrolle. Erstellung von dualen Flockungsverfahren. Institut CUTEC: Aufbau eines Sensorsystems für Flockungsprozesse, Anpassung der Kinetik der Flockungsreaktoren an Dualflockung. Pilotversuch mit dem Gesamt-Flockungssystem. Erweist sich das zu entwickelnde Flockungssystem auf Basis von Stärke als wirtschaftlich konkurrenzfähig, wird es auf der Anlage METHA III zur Anwendung kommen. Des Weiteren sind Publikationen in Fachzeitschriften sowie auf Symposien vorgesehen.

neue Suche