Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Forschungsverbund Stärkeeinsatz bei der Herstellung und Verarbeitung von Papier und Karton; Teilvorhaben: Verbesserung spezifischer Festigkeitseigenschaften von Papieren aus Primärfaserstoffen durch Erhöhung des Stärkeanteils in der Masse

Anschrift
Ahlstrom Osnabrück GmbH
Römereschstr. 33
49090 Osnabrück
Kontakt
Dr. rer. nat. Frank Miletzky
Tel: +49 541 604-456
E-Mail schreiben
FKZ
22008204
Anfang
15.12.2004
Ende
31.03.2007
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Projektes ist es, einen größeren Anteil Stärke in die Papiermasse einzubringen und dadurch die Festigkeiten nachhaltig zu verbessern. Dies soll erreicht werden, indem die Stärke vor ihrer Zugabe zum Faserstoff so modifiziert wird, dass eine nahezu vollständige Retention eintritt. Hierzu werden 3 Wege gesehen: 1. Optimierte Kombination spezieller Retentionsmittel mit kationisch oder amphoter modifizierten Stärken, 2. Physikalische Stärkemodifizierung, die eine Retention der Stärke auf der Basis einer Filtration ermöglicht, 3. In-situ Stärkemodifikation während der Stärkeaufbereitung mit reaktiven kationischen Polymeren. Die unterschiedlich modifizierten Stärken werden an reproduzierbaren Ganzstoffen unter identischen Herstellungsbedingungen im Technikum getestet. Mit optimalen Varianten werden Produktionsversuche durchgeführt. Wenn es gelingt, die gegenwärtig bei Primärfaserstoffen übliche Zusatzmenge von Stärke von 1% auf 5% zu steigern, können Kosteneinsparungen von ca. 16 €/t erzielt werden, was bei einer Papierproduktion von 200 kt/a eine Größenordung von 3,3 Mio. € bedeuten würde.

neue Suche