Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Entwicklung eines Verfahrens zur kostengünstigen Herstellung von Formteilen auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen, wie Maisgrieß und Stärke, durch kontinuierliche Extrusion von Schaumfolien mit anschließendem Formprozeß

Anschrift
Loick Biowertstoff GmbH
Heide 26
46286 Dorsten
Kontakt
Hubertus Loick
Tel: +49 2369 98980
E-Mail schreiben
FKZ
22008898
Anfang
01.04.2001
Ende
30.09.2004
Aufgabenbeschreibung
Eine biologisch abbaubare Verpackung aus nachwachsenden Rohstoffen, auf Maismehl/Stärke-Basis, soll im Rahmen des Vorhabens entwickelt werden. Die Verpackungen sollen im Food- und Non-Food-Bereich, insbesondere im Fast-Food-Bereich, zum Einsatz kommen. Des weiteren soll ein neues, kontinuierliches Produktionsverfahren zur Herstellung dieser Verpackung konzipiert werden. Durch den kontinuierlichen Verarbeitungsprozeß der BAW soll die so hergestellte Verpackung ein günstigeres Preis-Leistungs-Verhältnis als Stärke-Schaum-Produkte besitzen. Das neue Verfahren besteht aus einem Extrusionsverfahren mit unmittelbar anschließender Formgebung. Der Prozeß gliedert sich in folgende Verfahrensschritte: - Aufschluß, Destrukturierung, Plastifizierung und Homogenisierung in einem Doppelschneckenextruder; - Extrusion der Polymermischung als Schaum durch eine Breitschlitzdüse als Flachfolie; - unmittelbare Formgebung der noch plastischen Schaumfolie; - Schneiden und Stanzen der Schaumfolie; - Abkühlen und Verfestigen des so hergestellten Formteils. Eine alternative Verfahrensweise ist das kontinuierliche Kaschieren des Polymerschaums mit wasserfester Papierfolie oder BAW-Folie als Nachfolgeeinrichtung des Extrusionsprozesses. Dabei soll eine Sandwich-Folie mit einer kompakten, wasserfesten Außenschicht und einem Schaumkern durch Co-Extrusion mittels Mehrschicht-Breitschlitzdüse hergestellt werden.

neue Suche