Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Das Bioenergiedorf - Voraussetzung und Folgen einer eigenständigen Wärme- und Stromversorgung durch Biomasse für Landwirtschaft, Ökologie und Lebenskultur

Anschrift
Georg-August-Universität Göttingen - Fakultät für Geowissenschaften und Geographie - Geowissenschaftliches Zentrum
Goldschmidtstr. 1-3
37077 Göttingen
Kontakt
Hans Ruppert
Tel: +49 551 399701
E-Mail: hrupper@gwdg.de
FKZ
22009499
Anfang
01.10.2000
Ende
30.11.2002
Aufgabenbeschreibung
Das Projekt ist die erste Phase einer mehrstufigen Vorgehensweise zur Erforschung, Analysierung und Moderation von nichttechnischen Entscheidungsprozessen. Im Projekt sollen drei Teilprojekte mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen bearbeitet werden: - Teilprojekt 1: Nachhaltige Energieversorgung mit Biomasse Im Teilprojekt sollen die technischen sowie land- und forstwirtschaftlichen Voraussetzungen zur Umstellung eines ausgewählten Dorfes erhoben und bewertet werden. Dazu gehören beispielsweise die Beschreibung der Dorfflur, Biomassepotential oder die gegenwärtige Energieversorgungsstrukturen. - Teilprojekt 2: Energetische Biomassenutzung als Beitrag zur Einkommenssicherung in der Landwirtschaft In diesem Teilprojekt sollen die agrarökonomischen Randbedingungen der Umstellung der Energieversorgung eines Dorfes auf die energetische Nutzung von Biomasse untersucht werden. Dabei sollen die ökonomischen Auswirkungen der Energieträgerproduktion auf einzelne Betriebe, Möglichkeiten zukünftiger Bereitstellungsketten für biogene Energieträger, Kosten-Nutzen-Analyse der Bereitstellung n vorgenommen werden. Ein Übertragung der Ergebnisse auf Gesamtdeutschland mit dem Vergleich der Ergebnisse an Modellbetrieben ist vorgesehen. - Teilprojekt 3: Konzepte zur "sozialen Machbarkeit" der energetischen Biomassenutzung Im Rahmen dieses Teilprojektes sollen die sozialen Gestaltungsstrukturen und -prozesse bei der Umstellung des gewählten Dorfes auf eine Energieversorgung mit Biomasse mit Hilfe verschiedener komplexer wissenschaftlicher Untersuchungsmethoden ermittelt, analysiert und bewertet werden. Es ist weiter vorgesehen, auf Basis der Auswertung der erhobenen Daten neue Entscheidungsfindungsmethoden bzw. -wege zu entwickeln. Ziel ist die bundesweite Anwendbarkeit der Methoden.

neue Suche

Link zur Broschüre
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen der gemeinsamen Förderrichtlinie Waldklimafonds von BMEL und BMU
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert hat Geburtstag

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Die nachwachsende Produktwelt