Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: ORGANIC PRINTS - Entwicklung von industrietauglichen Druckfarben und Druckverfahren auf der Basis von Naturfarbstoffen und natürlichen Komponenten; Teilvorhaben 2: Produktion und Analyse

Anschrift
Hess Natur-Textilien GmbH
35510 Butzbach
Marie-Curie-Str. 7
Kontakt
Rolf Heimann
Tel: +49 6033 991-261
E-Mail: rolf.heimann@hessnatur-stiftung.org
FKZ
22009813
Anfang
01.10.2014
Ende
31.12.2017
Aufgabenbeschreibung
Für Hessnatur bzw. die hessnatur Stiftung bestand die Intention nicht nur darin, eine markttaugliche Produktreife der Druckfarben auf Basis von Naturfarbstoffen zu erreichen, sondern gleichfalls die Produktentwicklung durch eine repräsentative Kollektion zu veranschaulichen. In diesem Kontext wurde ein Konzept für eine bestmögliche Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit sowie Exklusivität der Endprodukte entwickelt. Mit der potentiellen Markteinführung einer Damenoberbekleidungs-Capsule-Kollektion hat hessnatur das Anliegen, die Exklusivität und das Potential der Naturfarbstoffe zu kommunizieren und dem potentiellen Verbraucher ein Gefühl für die Sinnlichkeit und Einzigartigkeit der Produkte zu vermitteln. In dieser Angelegenheit bewährt sich die Wirkungsweise der Naturfarbstoffe, die ähnlich wie Reaktivfarbstoffe in die Faser eindringen. Auf diese Weise ist es möglich die positiven Erwartungen an die Haptik, den Griff, die Wascheigenschaften und den Tragekomfort der bedruckten Stoffe zu erfüllen. Darüber hinaus hat hessnatur den Anspruch mit diesem Projekt einwandfrei textilökologische Produkte zu ermöglichen. In Anbetracht dessen lag ein großer Schwerpunkt von hessnatur in der textilökologischen Beratung und den dementsprechenden humantoxikologischen Bewertungen der Produkte von „Organic Prints". Zur Gewährleistung der Konformität mit den strengen hessnatur-Richtlinien wurden die gedruckten Farben einer Prüfung der human- und umwelttoxikologischen Echtheit unterzogen. „Organic Prints" veranlasst auf bisher noch nie realisierte Weise die Zusammenarbeit von Handel, Design und Industrie. Die Generierung einer exklusiven Zero-Waste-Damenoberbekleidungskollektion macht die Schnittstelle zwischen Forschung und Design zu einem integrierten Bestandteil des Projektes. Diese Kollektion soll mit ihrem hohen ästhetischen Anspruch und dem ganzheitlichen Ansatz eine eigene neue Nische im stark wachsenden Segment der nachhaltigen Mode besetzen.
Ergebnisdarstellung
Das Resultat der Farbkarten für Seide und Modal beinhaltet den erfolgreichen Abschluss der industriellen Testreihen beim Projektpartner KBC sowie die dafür erforderlichen Untersuchungen und die Erfüllung aller humantoxikologischen und anwendungstechnischen Forderungen von hessnatur. Für eine positive Ökobilanz von „Organic Prints" stellten sich vor allem Nachhaltigkeitsaspekte wie etwa Kreislauffähigkeit und biologische Abbaubarkeit heraus.Mit diesen Ergebnissen konnte hessnatur eine Stoff-Musterkollektion definieren, zur Produktion bei KBC in Auftrag geben und diese in Form von konfektionierten Kleidungsstücken in Damenoberbekleidung umsetzen: die Musterkollektion besteht aus Blusen, Kleidern und einem Wickelrock. Deren Schnittkonstruktion entspricht dem „Zero-Waste" Prinzip. Die Schnittmuster sind demnach so konzipiert, dass sie keinen oder zumindest minimal möglichen Abfall in der Konfektionierung erzeugen. Insgesamt sind die Resultate eindrucksvoll. Im Vergleich zu bislang gesammelten Erfahrungen im Bereich der Naturfarbstoffe, ist die Anwendung als Druckpasten vor allem auf Seide vielversprechend. Die Musterkollektion zeugt nicht nur aufgrund der Naturfarben, sondern auch der Schnittkonstruktion von hervorragender Nachhaltigkeit. Die Farbwirkung der verwendeten Farben ist exklusiv und edel. Die Brillanz, Tiefe und Leuchtkraft der Farben machen die Teile der Musterkollektion auch zu exklusiven Produkten.

neue Suche

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Präsentation zum BioConceptCar
Bauer Hubert
Die nachwachsende Produktwelt
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben