Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Polysaccharidverbund: Teilvorhaben 3: Partialoxidation von Polysacchariden

Anschrift
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) - Fakultät für Chemie und Biowissenschaften - Institut für Anorganische Chemie
Engesserstr. 15, Geb. 30.45
76131 Karlsruhe
Kontakt
Prof. Dr. P. Klüfers
Tel: +49 89 2180-7404
E-Mail: kluef@cup.uni-muenchen.de
FKZ
22011195
Anfang
01.02.1996
Ende
31.12.1999
Ergebnisdarstellung
Der Schwerpunkt der Untersuchungen lag auf der Komplexierung von Monosacchariden mit Metallen, insbesondere Eisen und Mangan. Es wurden zahlreiche Vertreter verschiedener Monosaccharid-Klassen (Aldosen, Ketosen, Ar-Säuren, On-Säuren, Zuckeralkohole, Nucleoside) eingesetzt. Im Falle des Eisens wurden Monosaccharid-Eisen(II)-Komplexe synthetisiert, die sich mit Sauerstoff zu Monosaccharid-Eisen(III)-Komplexen oxidieren lassen. Die gebildeten Komplexen sind relativ stabil, wenn auch nicht unbegrenzt. Im Falle von Mangan erfolgte die Darstellung und Charakterisierung von Monosaccharid-Mangan(II)-Komplexen. Der Aufbau der Komplexe konnte in den meisten Fällen geklärt werden. Dabei wurde festgestellt, dass die Komplexierung - unabhängig von den verschiedenen funktionellen Gruppen in der Monosaccharid-Struktur - über die Polyol-Struktur erfolgt. Es gelang diese Komplexe sowohl mit Sauerstoff als auch mit Wasserstoffperoxid zu Monosaccharid-Mangan(III)-Komplexen und Monosaccharid-Mangan(IV)-Komplexen zu oxidieren. Die gebildeten Mangan(IV)-Komplexe sind im alkalischen Milieu überraschend stabil und hydrolyseunempfindlich. Der Monosaccharid-Mangan(IV)-Komplex zerfällt jedoch spontan beim Ansäuern der alkalischen Lösungen. Mangan wird dann zur Oxidationsstufe Mangan(II) reduziert. Die gewünschte gleichzeitige selektive Ligandenoxidation des Monosaccharids gelang jedoch nicht. Im Bereich der Di-, Oligo- und Polysaccharide wurde die Komplexierung von Metallen mit Cyclodexrinen untersucht. Es wurden Cyclodextrin-Mangan(II)- und Mangan(III)-Komplexe dargestellt und charakterisiert. Cyclodexrine sind jedoch - im Gegensatz zu den untersuchten Monosacchariden - nicht in der Lage Mangan(IV)-Komplexe zu bilden. Darüber hinaus gelang die Darstellung von Mangan-Saccharid-Komplexen und Eisen-Saccharid-Komplexen mit D-Cellobiose und verschiedenen Cellulosederivaten. Diese Komplexe konnten jedoch nicht definiert oxidiert werden.
Aufgabenbeschreibung
Ziel des geplanten Vorhabens ist es, das Redoxverhalten von Kohlenhydrat - Metallkomplexen zu ermitteln und die metallkatalysierte Oxidation von Polysacchariden mit Sauerstoff zu einer befriedigenden Alternativmethode (z.B. zur Oxidation mit Chlor oder Chlorverbindungen) zu entwickeln. Da eine wichtige Nutzung den Bereich der Stärkeoxidation betrifft, soll von Anfang an eine polymerchemische Charakterisierung von Stärkeoxidaten einbezogen werden. Es sollen Monosaccharid-Metall- bzw. Polysaccharid-Metall-Komplexe dargestellt und charakterisiert werden. Darüber hinaus sollen diese Komplexe mit sauerstoffhaltigen Systemen selektiv oxidiert werden. Das Vorhaben wird in Zusammenarbeit mit der Fa. Akzo und der Fa. Henkel durchgeführt.

neue Suche

Link zur Broschüre
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen der gemeinsamen Förderrichtlinie Waldklimafonds von BMEL und BMU
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Die nachwachsende Produktwelt
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben