Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Optimierte Anlageneffizienz und verbesserte Gasqualität bei der Vergärung von nachwachsenden Rohstoffen durch mineralische Biogasadditive

Anschrift
APMA Services GmbH
Wannbornstr. 4
66125 Saarbrücken
Kontakt
Dr Dirk Wagner
Tel: +49 6831 123493
E-Mail schreiben
FKZ
22014906
Anfang
01.01.2007
Ende
30.09.2007
Aufgabenbeschreibung
Folgende auf Laborexperimenten und ersten Praxistests in Biogasanlagen basierende Hypothese soll systematisch analysiert und quantifiziert werden. DIE ZUGABE VON MINERALISCHEN BIOGASADDITIVEN FÜHRT ZU SIGNIFIKANTEN ÖKONOMISCHEN UND ÖKOLOGISCHEN OPTIMIERUNGEN IN BEZUG AUF DIE EFFIZIENZSTEIGERUNG VON BIOGASANLAGEN VERBUNDEN MIT EINER ERHÖHTEN PROZESSSTABILITÄT UND DER VERBESSERUNG VON GASQUALITÄT UND GASAUSBEUTE. Die Prüfung erfolgt durch Fermenterversuche nach DIN 4630, um anwendungsrelevante wissenschaftliche und technische Erkenntnisse von mineralischen Verbundprodukten in Abhängigkeit verschiedener Prozessbedingungen wie Substratart und -menge, Raumbelastung, Prozesstemperatur zu erhalten. Die Wirkungen werden u.a. ermittelt nach Zeitpunkt des Auftretens der Effekte nach Zugabestart, Durchsatzerhöhung, Steigerung der Gasbildungsrate, Biogasqualität (Methangehalt, Schwefelwasserstoffgehalt) und Düngewertverbesserung des Gärrestes. Die Ergebnisse des Projektes werden ohne Restriktionen kommuniziert. Die Resultate der Laboruntersuchungen führen zu Empfehlungen in Bezug auf optimierte Parametereinstellungen und zulässige Varianzen für den Betrieb von Biogasanlagen in der Praxis.

neue Suche