Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Entwicklung des GRAS-Prototypen zur Unterstützung einer umweltschonenden Ressourcennutzung für eine nachhaltige Bioökonomie

Anschrift
GRAS Global Risk Assessment Services GmbH
50672 Köln
Hohenzollernring 72
Kontakt
Dr. Norbert Schmitz
Tel: +49 221 9727232
E-Mail: schmitz@gras-system.org
FKZ
22015416
Anfang
01.11.2016
Ende
31.10.2019
Aufgabenbeschreibung
Zielsetzung des Vorhabens ist die Entwicklung des GRAS-Prototypen zur Unterstützung einer umweltschonenden Ressourcennutzung für eine nachhaltige Bioökonomie. Der Prototyp soll beim Aufbau und Monitoring von nachhaltigen und entwaldungsfreien Lieferketten Unterstützung leisten. Änderungen von Landnutzungen sollen durch die Auswertung von hochauflösenden Fernerkundungsdaten und Daten der jüngsten Satellitengeneration dokumentiert werden. Neue Technologien und Verfahren sollen experimentell getestet werden, um zu möglichst präzisen Aussagen auch in schwierigen Situation (z.B. kleinräumige Parzellen) und bei neuen Anwendungen (z.B. für die Forstwirtschaft) zu kommen. Kleinbauern sollen im Rahmen eines sog. Landcape-Ansatzes integriert werden. Lieferketten sollen rückverfolgbar und transparent dokumentiert werden können. Ökologische und soziale Nachhaltigkeitsaspekte sollen umfassend dargestellt und in Risikofaktoren zusammengeführt werden. Das Vorhaben soll über einen Zeitraum von drei Jahren mit Partnern aus Europa sowie Nord- und Südamerika durchgeführt werden. Regional soll der Prototyp wichtige Biomasse-produzierende Regionen der Welt abdecken: EU, USA, Kanada, Zentral- und Südamerika (ausgewählte Länder) sowie Südostasien. Weitere Regionen sollen opportunistisch eingebunden werden. Stakeholder sollen über die gesamte Projektlaufzeit in die Entwicklungsarbeiten integriert werden. Dazu werden Workshops und Informationsveranstaltungen durchgeführt. Bedarfe der Bioökonomie sollen aus dem Stakeholder-Dialog abgeleitet werden und eine wesentliche Grundlage für Projektentwicklungen sein. Eine weitere Grundlage ist eine aktuelle Einschätzung neuer Technologien und deren Verwendungsmöglichkeiten im Rahmen des Vorhabens.

neue Suche

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Anbieter und Produkte
Bauer Hubert