Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Entwicklung von Weizenlinien mit neuartigen Stärkeeigenschaften; Teilvorhaben 1: Entwicklung von Zuchtlinien mit erhöhtem Amylosegehalt bzw. veränderter Stärkekorngrößenverteilung

Anschrift
W. von Borries-Eckendorf GmbH & Co. Kommanditgesellschaft
Hovedisser Str. 92
33818 Leopoldshöhe
Kontakt
Dr. Stefan Kontowski
Tel: +49 5208 9125-32
E-Mail schreiben
FKZ
22015707
Anfang
01.04.2008
Ende
31.03.2011
Aufgabenbeschreibung
Das Projekt Entwicklung von Weizenlinien mit neuartigen Stärkeeigenschaften ist ein Verbundprojekt zwischen der TU München/ Weihenstephan (Lehrstuhl für Pflanzenbau und -züchtung) und der Pflanzenzucht W. von Borries-Eckendorf GmbH & Co.KG. Es setzt sich aus zwei Teilprojekten zusammen. Zum einen sollen Genotypen mit einem deutlich erhöhten Amylosegehalt und zum anderen Genotypen mit einer veränderten und verbesserten Korngrößenverteilung in ihrer Stärke gezüchtet werden. Die vorhandenen und im Laufe des Projektes aufgefundenen Ausgangslinien mit den veränderten Stärkeeigenschaften sollen mit hochertragreichem und gesundem Zuchtmaterial gekreuzt werden. Die gezielte Nutzung von Doppelhaploidtechniken soll die schnellstmögliche Umsetzung der Projektziele ermöglichen. Die in dem Projket entstandenen, verbesserten Weizenlinien mit veränderten und neuartigen Stärkeeigenschaften sollen schnellstmöglich in den normalen Zuchtprozeß intergriert werden, um daraus vermarktungsfähige Sorten zu entwickeln.

neue Suche