Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Technischer Raps: Teilvorhaben 2: Untersuchungen zum technischen Einsatzpotential pflanzlicher Proteine aus entfettetem Raps als Grundstoff für technische Nutzungen - Vorlaufforschung

Anschrift
Institut für Angewandte Proteinchemie e.V.
Stahnsdorfer Damm 81
14532 Kleinmachnow
Kontakt
Klaus Dieter Schwenke
Tel: +49 33203 30 58 32
E-Mail:
FKZ
22016795
Anfang
01.04.1996
Ende
31.03.1998
Ergebnisdarstellung
Es wurden grundlegende Kenntnisse zur Bedeutung der Aufbereitungsverfahren von Rapsproteinisolaten für die chemische Zusammensetzung, zu strukturellen Aspekten der chemischen Modifizierung von Rapsproteinen sowie zu Struktur-Funktionalitäts-Beziehungen erarbeitet. Aus den Ergebnissen lassen sich folgende Schlussfolgerungen für mögliche Korrelationen zwischen dem Zustand der Proteine, den physikalischen Kenngrößen und der potentiellen technischen Anwendung ableiten. Die entwickelten bzw. erprobten Methoden zur Modifizierung von Proteinen sowie Informationen zur Versuchsdurchführung und Ergebnisse der Forschungsarbeiten werden im Abschlußbericht ausführlich dargestellt. Rapsproteinisolate erweisen sich für einen Einsatz als Streich- und Beschichtungsmittel als grundsätzlich geeignet. Mit dem Vorhaben konnte ein bedeutender Beitrag zur Entwicklung und Charakterisierung von modifizierten Rapsproteinen und Proteinisolaten sowie zur Aufklärung von Struktur-Eigenschafts-Beziehungen in Hinblick auf potentielle Anwendungsgebiete geleistet werden. Die Forschungsergebnisse und die entwickelten Methoden wurden dem Verbundpartner Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) zur Weiterentwicklung der Aufbereitungsverfahren und zur Entwicklung von industriellen Anwendungsgebieten für Rapsproteinisolate zur Verfügung gestellt. Die anwendungsbezogenen Untersuchungen und Entwicklungsarbeiten wurden vom IVV in Zusammenarbeit mit gewerblichen Partnern durchgeführt (vgl. Ergebnisse zum Vorhaben 95NR101).
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Forschungsvorhabens war es, die Eignung von Rapsproteinen für folgende Anwendungsgebiete zu untersuchen: - Oberflächenbeschichtung für Papier, Fasern, Kartonagen, - Matrixbinder für Papier und Katonagen, - Co - Binder in Papierstreichfarben, - Hot melts zur Verleimung von Papier, Holz und Verbundwerkstoffen, - Etikettierklebstoffe

neue Suche

Link zur Broschüre
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen der gemeinsamen Förderrichtlinie Waldklimafonds von BMEL und BMU
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Die nachwachsende Produktwelt
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben