Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Inno-BioChem - Entwicklung eines innovativen Verfahrens zur Herstellung von Reinstsubstanzen und Biofeinchemikalien aus Pflanzeninhaltsstoffen

Anschrift
Hochschule Wismar University of Applied Sciences Technology, Business and Design - Fakultät für Ingenieurwissenschaften - FB Maschinenbau, Verfahrens- und Umwelttechnik
23966 Wismar
Philipp-Müller-Str. 14
Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Christian Stollberg
Tel: +49 3841 753-7655
E-Mail: christian.stollberg@hs-wismar.de
FKZ
22019105
Anfang
01.02.2008
Ende
31.05.2011
Aufgabenbeschreibung
Projektfokus unter Prämisse der komplexen wirtschaftlichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe (Erdölersatz) auf marktorientierter Darstellung neuer bzw. gezielter Weiterentwicklung bisher im Labormaßstab eingeführter Separationsverfahren, deren Kopplung sowie dem Upscaling auf eine industriell anwendbare Größe--> Ableitung einfacher, Substanz schonender und relativ kurzfristig industriell einsatzfähiger Aufbereitungs- und Veredlungsprozesse zur Gewinnung von Biofeinchemikalien in hoher Reinheit. Vorgehensweise: 1. Vorauswahl, thermische und chemische Analytik, 2. Festlegung Basisisolat, 3. Ableitung Innovativer Trenn-/Veredlungsprozesse (Kristallisation, präparative Chromatographie), 4. Kopplung der Separationsverfahren, 5. Qualitätssicherung und Verfahrensoptimierung Verwertung erzielter Forschungsergebnisse durch Industriepartner im Projekt (dokumentierte Bereitschaft liegt vor)--> Schaffung zukunftsorientierter Arbeitsplätze, Erschließung/Optimierung von Wertschöpfungsketten, Entwicklung neuer, nachhaltiger Produktlinien und Absatzmärkte für die Landwirtschaft--> direkter Beitrag zur Überwindung der Strukturschwäche von Prignitz, Brandenburg und ländlich geprägten Gebieten allgemein
Ergebnisdarstellung
Im Vorhaben wurden innovative Trennverfahren zur Herstellung von Reinstsubstanzen und Feinchemikalien aus Pflanzeninhaltsstoffen erforscht und erprobt. Es ist gelungen, unterschiedliche Trennverfahren der präparativen Flüssigchromatographie in einem einzigen chromatographischen Lauf zu integrieren und außerdem mit bisher angewandten Einzelverfahren der Kristallisation kaskadenartig zu koppeln. Im entwickelten Verfahren wurden diskontinuierliche Methoden auf ein kontinuierliches Verfahren übertragen. Durch Optimierung dieser gekoppelten Trennverfahren für das ätherische Öl der Kamille wurden deren Inhaltsstoffe Bisabolol, Bisabololoxid (A, B) und Chamazulen als Reinstsubstanzen in einer Qualität isoliert, die bisher nicht auf dem Markt verfügbar waren. Die Eignung des Verfahrens wurde auch zur Isolierung der Inhaltsstoffe Carvacrol und Thymol für das ätherische Organoöl und das Thymianöl erprobt. Im Rahmen des Projektes wurde ein Pilotreaktor mit Kopplung der betreffenden präperativen Trennverfahren Flüssigchromatographie und Kristallisation entwickelt und in Betrieb genommen.

neue Suche

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Präsentation zum BioConceptCar
Bauer Hubert
Die nachwachsende Produktwelt
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben