Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Neue Absatzmärkte für Gärprodukte durch Aufbauagglomeration mit Sekundärstoffen; Teilvorhaben 3: Pflanzenbauliche Bewertung

Anschrift
Verein zur Förderung agrar- und stadtökologischer Projekte (ASP) e. V. - Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte
10115 Berlin
Philippstr. 13, Hs. 16
Kontakt
Dipl.-Ing. Karen Sensel-Gunke
Tel: +49 30 2093-6725
E-Mail: karen.sensel@agrar.hu-berlin.de
FKZ
22032418
Anfang
15.02.2019
Ende
14.10.2020
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Projektes ist die Entwicklung von maßgeschneiderten organisch-mineralischen Dünger-Agglomeraten zur Schaffung alternativer Absatzmärkte für feste Gärrückstände aus NaWaRo-Anlagen im nichtlandwirtschaftlichen Sektor. Die Umsetzung des Projektes erfolgt im Verbund auf der Grundlage von drei Teilprojekten: Technologie (Technologische Produktentwicklung), Produkt (Pflanzenbauliche Bewertung), Markt (Marktpotenzialanalyse). Im Teilprojekt "Produkt" werden zusammen mit den Partnern zunächst Produktzielgrößen definiert, die im Teilprojekt „Technologie" in entsprechenden Agglomeratprodukten umgesetzt werden. Gärprodukte sollen hierbei mit ausgewählten Sekundärstoffen kombiniert werden, um die Produkteigenschaften an die unterschiedlichen Kunden- und Produktanforderungen gezielt anzupassen. In der ersten Projektphase werden zunächst Funktionsmuster mit verschiedenen Pflanzennährstoffschwerpunkten bezüglich Kalium, Stickstoff und Phosphor entwickelt und pflanzenbaulich bewertet. Hierzu werden neben entsprechenden Nährstoffanalysen erste Pflanzenversuche unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt. Anhand einer zu entwickelnden Testbatterie soll die Pflanzenverträglichkeit und gartenbauliche Eignung der Funktionsmuster getestet werden. Bei erfolgreichem Abschluss dieser Arbeiten soll in einer möglichen zweiten Projektphase aus Gärprodukten in Kombination mit den geeigneten Sekundär- und Reststoffen drei Erprobungsmuster für den beispielhaften Einsatz als Tomaten-, Rasen- und Blühpflanzendünger hergestellt werden. Diese Prototypen sollen hinsichtlich ihrer physikalischen, chemischen, pflanzenbaulichen und bodenverbessernden Eigenschaften mit bereits am Markt vorhandenen Produkten vergleichend untersucht und bewertet werden.

neue Suche

 
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
 
Förderportal des Bundeseasy-OnlineFormularschrank des BMEL
 
 
 
Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Präsentation zum BioConceptCar
 

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert
 
Die nachwachsende Produktwelt
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben