Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

BIOEASTsUP

Unterstützung bei der Entwicklung einer nachhaltigen zirkulären Bioökonomie in mittel- und osteuropäischen Ländern

Das Projekt BIOEASTsUP „Advancing Sustainable Circular Bioeconimy in Central and Eastern European Countries” stellt eine Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahme (CSA) dar, die im Rahmen des EU Forschungsprogramms Horizont 2020 für drei Jahre (Oktober 2019 - September 2022) gefördert wird. BIOEASTsUP wird die BIOEAST Initiative, einen Zusammenschluss zentral- und osteuropäischer EU-Mitgliedsstaaten, bei der Ausarbeitung von nationalen Bioökonomie-Strategien unterstützen.

Das Projekt-Konsortium besteht aus 21 Partnern aus 14 Ländern. Darunter sind viele Ministerien und Institutionen, die in den BIOEAST-Ländern federführend für die Entwicklung der nationalen Bioökonomie-Strategien sind.

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe, FNR ist im Projekt eingebunden, um die bestehenden Erfahrungen aus den westeuropäischen Ländern einzubringen. Die wichtigsten Aufgaben der FNR in BIOEASTsUP sind:

  • Unterstützung bei der Etablierung von interministeriellen Arbeitsgruppen auf nationaler Ebene und deren Zusammenarbeit mit relevanten Akteuren im Bioökonomiebereich;
  • Unterstützung thematischer Arbeitsgruppen;
  • Unterstützung bei der Entwicklung einer Strategischen Forschungs- und Innovationsagenda (SRIA) für die BIOEAST Initiative;
  • Erarbeitung einer Strategie für die Verwertung der Projektergebnisse.

Durch das Projekt wird sich die Möglichkeit bieten, den Dialog und Wissenstransfer zwischen den nationalen Institutionen in Europa zu vertiefen und die Entwicklung der Bioökonomie weiter voranzutreiben.

BIOEAST Webpage

BIOEASTsUP Webpage

 

Ansprechpartner bei der FNR: Dr. Boris Vashev

 

Dieses Projekt wird durch das Förderprogramm Horizont 2020 der Europäischen Gemeinschaft für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration mit der Fördernummer 862699 finanziert.

 

 

zurück

EU flag
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben