Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Entwicklung eines Entscheidungshilfesystems zur gezielten Bekämpfung der Turcicum-Blattdürre (Exserohilum turcicum) und der Augenfleckenkrankheit (Kabatiella zeae) im Mais (IPS-MAIS)

Anschrift
Georg-August-Universität Göttingen - Fakultät für Agrarwissenschaften - Department für Nutzpflanzenwissenschaften - Abt. Pflanzenpathologie und Pflanzenschutz
37077 Göttingen
Grisebachstr. 6
Kontakt
Prof. Dr. Andreas von Tiedemann
Tel: +49 551 39-33701
E-Mail: atiedem@gwdg.de
FKZ
22031215
Anfang
01.02.2017
Ende
31.01.2020
Aufgabenbeschreibung
Mit dem Projekt soll die Grundlage für den gezielten Fungizideinsatz gegen Turcicum-Blattdürre und die Kabatiella Augenfleckenkrankheit, der beiden derzeit im Maisanbau des gemäßigten Klimas vorherrschenden Blattkrankheiten geschaffen werden. Die Notwendigkeit für ein solches System ergibt sich dem zunehmenden Befallsdruck , die Zulassung von Blattfungiziden im Mais und das gegenwärtige Fehlen eines an Schadensschwellen orientierten Entscheidungshilfesystems. Hauptziel des Projekts ist es, ein schadschwellenbasiertes und risikokorrigiertes Entscheidungshilfesystem für die beiden Blattkrankheiten im Mais zu entwickeln, welches nach Abschluß des Projekts unmittelbar Landwirten und Beratern zur Validierung unter Praxisbedingungen zur Verfügung gestellt werden kann. Da Schadenschwellen nur unter Anbaubedingungen im Feld ermittelt werden können, stehen Feldversuche im Mittelpunkt des Projekts. Im Mittelpunkt stehen Feldversuche an drei Standorten in Deutschland (Nord-, Mittel-, Süd-), in denen unter abgestuften Befallsbedingungen (Variierung von Inokulummenge und Inokulationszeitpunkt) die Schadwirkung der beiden Pathogene quantitativ erfaßt und deren Beeinflussung durch kardinale Anbaufaktoren bestimmt werden sollen. Hieraus sollen Befalls-Verlustrelationen in Anhängigkeit von Nutzungsform (Silo-/Körnermaisnutzung), Sorte, Bodenbearbeitung und Fruchtfolge erarbeitet werden. Für die Festlegung von Bekämpfungsschwellen sollen in weiteren Feldversuchen auch Fungizidwirkungen auf die Krankheitsentwicklung und die Ertragsbildung im Feld erfasst werden. In den Versuchen sollen durch Sortenwahl und Wahl des Erntezeitpunkts Silo- und Körnermaisnutzung abgebildet werden.

neue Suche

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
Präsentation zum BioConceptCar
Bauer Hubert
Die nachwachsende Produktwelt
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben