Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Verbundvorhaben: Einfluß des low input-Anbaus auf die Applikationseigenschaften von Getreide im non food-Bereich: Teilvorhaben 1: Optimierung der Rohstofferzeugung bei Industriegetreide unter low input-Anbaubedingungen

Anschrift
Hochschule Anhalt - Standort Bernburg - Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung
Strenzfelder Allee 28
06406 Bernburg (Saale)
Kontakt
Prof. Dr. Georg Kratzsch
Tel: +49 3471 355438
E-Mail: loel@hs-anhalt.de
FKZ
22011896
Anfang
01.10.1996
Ende
30.09.1999
Ergebnisdarstellung
Der low input-Anbau (bis 50 % reduzierte Stickstoffgabe, ohne Fungizidapplikation) führte in Abhängigkeit vom Jahreseinfluss und differenziert zwischen den Getreidearten zu Ertragsminderungen von 10 - 30 % gegenüber den intensiven (ortsüblichen) Anbauvarianten. In der Nullvariante (ohne Stickstoff- und Fungizidgabe) erreichten die Ertragsabnahmen bis 50 %. Die geringsten Ertragseinbußen und damit die beste Eignung für den low input-Anbau besaß Triticale. Sorteneffekte waren geringer als Jahres- und Arteneinflüsse. Der low input-Anbau bewirkte einen stark verminderten Protein- und einen erhöhten Stärkegehalt bei Getreide. Mehle von Getreide aus dem low input sind für die direktchemische Modifizierung geeignet.
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Verbundvorhabens ist die Modifizierung von Getreidemehlen für den Einsatz als Papierhilfsmittel. Die Getreidemehle sollen mittels eines von der Fa. Ceresan GmbH entwickelten Verfahrens trocken modifiziert (kationisiert) werden. Die Mehle sowie die daraus hergestellten Produkte sollen ebenfalls einer Rohstoff- bzw. Produktanalyse unterzogen werden, um ein Anforderungsraster an die Rohstoffe sowie Qualitätskriterien für Produkte zu entwickeln. Weiterhin sollen papiertechnische Untersuchungen mit den trockenmodifizierten Getreidemehlen durchgeführt werden. Bisherig, an dem Verbund beteiligte Arbeitsgruppen sind: 1.- FH Anhalt, Prof.Dr.Kratzsch 2.- TU Berlin, Prof.Dr.Handreck 3.- FH Anhalt, Prof. Gottstein 4.- Ceresan Markranstädt GmbH, Dr. Schirner 5.- PTS ITZ Heidenau

neue Suche

Link zur Broschüre
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen der gemeinsamen Förderrichtlinie Waldklimafonds von BMEL und BMU
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Die nachwachsende Produktwelt
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben