Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Ein Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Extrudierbare, kompostierbare aliphatische Cellulosederivate, Phase II

Anschrift
Dow Wolff Cellulosics GmbH & Co. OHG
August-Wolff-Str. 13
29699 Bomlitz
Kontakt
Dr. Jürgen Engelhardt
Tel: +49 5161 44-2878
E-Mail: info@wolff-cellulosics.de
FKZ
22013893
Anfang
01.07.1994
Ende
31.12.1995
Ergebnisdarstellung
Verschiedene extrudierbare, biologisch abbaubare Cellulosederivate wurden hergestellt und im Labormaßstab verfahrensmäßig optimiert. Im Mittelpunkt der Untersuchungen standen die Cellulosederivate Hydroxypropylcellulose-Phthalat, -Alkenylsuccinat und -Lactat, die sowohl thermoplastisches Verhalten aufweisen als auch kompostierbar sind. Die Cellulosederivate sind auf Extrudern zu Flachfolien verarbeitbar, erweisen sich jedoch in den erstgenannten Fällen als zu spröde für technische Anwendungen. Erheblich bessere Materialeigenschaften werden mit Hydroxypropylcellulose-Lactat erzielt, das auch durch Spritzguß verarbeitet werden kann. Die Eigenschaftsprofile von Polyethylen und Polypropylen sind mit den untersuchten, kompostierbaren Cellulosederivaten insgesamt nicht nachstellbar. Aufgrund der starren Cellulosekette sind diese Derivate steifer und deutlich weniger dehnbar als die petrochemischen Polymere. Erhebliches Werkstoffpotential für den Spritzguss- und den Faserverbundbereich weist das Hydroxypropylcellulose-Lactat auf, dessen mechanische Eigenschaften denen des Polystyrols nahekommen. Von den entwickelten Materialien erwies sich Hydroxyproplycellulose-Lactate (HPCL) aus Kosten- und Verfahrensgründen als bestes extrudierbares thermoplastisches Cellulosederivat. Die Materialeigenschaften von HPLC waren vielversprechend, aber noch nicht ausreichend. Eine Produktoptimierung von HPLC ist nötig, um Eigenschaftsprofile konventioneller, technischer Thermoplaste zu erhalten. Darüber hinaus sind noch umfassende Untersuchung der biologisch Abbaubarkeit nötig. Das Vorhaben wurde im Folgeprojekt FKZ 95NR154-F (Phase III) fortgesetzt.
Aufgabenbeschreibung
Das Projekt baut auf den grundlegenden Erkenntnissen zur Herstellung thermoplastisch zu verarbeitender, biologisch abbaubarer Cellulosederivate im Vorläufervorhaben (FKZ 19548A) auf. Systematische Betrachtungen zu Struktur-Eigenschafts-Charakteristika, der Auswahl geeigneter Weichmacher und die Optimierung technologischer Parameter sollen mit dem Ziel durchgeführt werden, bisherige Ergebnisse hinsichtlich der technischen und ökonomischen Realisierbarkeit zu erweitern.

neue Suche

Link zur Broschüre
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen der gemeinsamen Förderrichtlinie Waldklimafonds von BMEL und BMU
Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe
Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"
Leitfaden Förderung
Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen im Rahmen des BMEL-Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
Förderportal des Bundes
easy-Online
Formularschrank des BMEL
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer
Broschüre Förderung und Entlastung für Waldbesitzer

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima!

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe

NawaRo für Kinder

Bauer Hubert hat Geburtstag

Wissenschaftsjahr 2020 Bioökonomie

Die nachwachsende Produktwelt