Fachagentur Nachwachsende RohstoffeEin Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

 

Projektverzeichnis - Details

Entwicklung eines integrierten Gesamtverfahrens zum Sphagnumanbau - Akronym: GesaSpAn

Anschrift
mera Rabeler GmbH & Co. KG
Lindenstr. 3
21435 Stelle
Kontakt
Christian Wentzien
Tel: +49 4174 5909369
E-Mail schreiben
FKZ
2220MT002X
Anfang
01.03.2021
Ende
28.02.2023
Aufgabenbeschreibung
Frisch geerntete Torfmoose gehören zu den besten Alternativen für Torf in Erden und Substraten, da sie von ihren chemischen und physikalischen Eigenschaften her dem Torf am ähnlichsten sind. Sie können auf landwirtschaftlich genutzten Hochmoorflächen angebaut werden. Die dafür notwendige Vernässung der Standorte verringert die Emission klimarelevanter Gase aus diesen Böden erheblich. Ein Schwachpunkt im bisherigen Anbauverfahren ist die Ausbringung des Pflanzgutes auf die Kulturflächen. Außerdem wäre eine Vollernte mit sofortiger Wiederausbringung der Capitula (Köpfchen) der Torfmoose evtl. die effektivste Art der Ernte mit Weiterkultur. Für diese beiden, im Gesamtverfahren der Torfmoos-Kultivierung entscheidenden Arbeitsschritte fehlen bisher angepasste Techniken. Im Rahmen des Vorhabens wird für die gleichmäßig dosierte Ausbringung des Vermehrungsmaterials eine Technologie entwickelt, die an ein derzeit in der Entwicklung befindliches Sphagnum-Erntefahrzeug anschließt. So können zukünftig alle wesentlichen Bearbeitungsschritte mit einem sehr boden- und kulturschonenden Fahrzeug erledigt werden. Weiterhin ist mit den zu entwickelnden und zu erprobenden Komponenten die vermutlich effektivste Art des Sphagnum-Anbaus möglich: Bei einer Ernte werden die obersten Köpfchen der Moose als Pflanzgut wieder auf der Fläche verteilt. Außerdem ist eine alternative Erntegut-Beräumung Teil des Projekts. Für diese Aufgaben sollen bereits etablierte Sphagnum-Kulturflächen im Hankhauser Moor bei Rastede für die Versuche optimiert und gepflegt, geerntet und neu bepflanzt werden. Projektabschließend werden die entwickelten und erfolgreich getesteten technischen Komponenten des Gesamtverfahrens zur Prototypenreife gebracht und mit Hilfe von verschiedenen CAx-Techniken optimiert und nachhaltig dokumentiert.

neue Suche